Gehaltsvergleich Ärzte

Gehaltsvergleich 2019 – Wie gut verdienen Ärzte?

Sehnsüchtig wird es am Monatsende erwartet – das Gehalt. Wie stehen Ärztinnen und Ärzte im Vergleich zu anderen Berufen da? Folgend der aktuelle Gehaltsvergleich 2019.

Verglichen wird folgend das Arztgehalt mit Berufsgehältern, die auch zu den Top Verdienern gehören (ohne Personalverantwortung) wie Fondsmanager oder Vertriebler sowie den Geringverdienern wie Küchenhilfen und Friseuren.

Gehaltsvergleich Top Verdiener – Ärzte ganz vorne

Angeführt wird die Rangliste der Topverdiener von Oberärztinnen und Oberärzten. Auf Rang zwei folgen Mergers & Acquisitions Specalists, dann die Fondmanager. Auf Platz vier befinden sich schon die Fachärzte.

Platz Beruf Durchschnittsgehalt (brutto) pro Jahr
1 Oberarzt / Oberärztin 121.082 Euro
2 Mergers & Acquisitions Specalist 105.621 Euro
3 Fondsmanager/-in 90.954 Euro
4 Facharzt / Fachärztin 88.521 Euro
5 (Key) Account Manager/-in 80.990 Euro
6 Regionalverkaufsleiter/-in 81.602 Euro
7 Wertpapierhändler/-in 77.004 Euro
8 Vertriebssteuerung / Verkaufsleitung 76.490 Euro
9 Versicherungsmathematiker/-in 73.731 Euro
10 Business Developer 71.272 Euro

Je nach Quelle schwanken diese Werte ein wenig hin oder her, im Großen und Ganzen zählen Mediziner aber zu den Topverdienern. Das Risiko unterdurchschnittlich zu verdienen ist in der Medizin durch tarifgebundene Löhne, welche in der verschiedenen ärztlichen Tarifverträgen definiert sind, so gering wie in wenigen anderen Berufssparten.

Die Gehälter der Geringverdiener

Bei den Geringerverdienern ohne Personalverantwortung sind Küchenhilfen die einzigen, die weniger als 24.000 Euro verdienen. Dicht gefolgt werden sie von Friseuren und Kellnern. Mit etwas Abstand auf Platz folgend die Rezeptionisten.

Platz Beruf Durchschnittsgehalt (brutto) pro Jahr
1 Küchenhilfe 23.454 Euro
2 Friseur/-in 24.434 Euro
3 Kellner/-in 24.884 Euro
4 Rezeptionist/-in 27.282 Euro
5 Call Center Agent 28.101 Euro
6 Kassenpersonal 28.363 Euro
7 Koch / Köchin 29.053 Euro
8 Zahnarzthelfer/-in 29.461 Euro
9 Pflegepersonal 30.357 Euro
10 Berufskraftfahrer/-in 30.467 Euro

Auch das Pflegepersonal ist in der Top Ten der Geringverdiener zu finden auf Platz neun mit ca. 30.000 Euro pro Jahr, mehr dazu im Gehaltsvergleich der Pflegeberufe. Im Vergleich dazu verdienen Fachärzte fast 90.000 Euro ca. das dreifache.

Hohes Gehalt für Mediziner berechtigt?

Das verhältnismäßig hohe Gehalt hat jedoch auch seine Berechtigung. In der Bevölkerung wird der Arztberuf hoch geachtet und als sehr wichtig empfunden. Gleichzeitig geht er mit größter Verantwortung einher, schließlich wird direkt mit und am Menschen gearbeitet. Leid und Tod gehören zu Tagesgeschäft, und wer einen entspannten Job sucht, ist hier sicher falsch.

Klischee des Spitzenverdieners

Das Klischee des Spitzenverdiener-Doktors wird jedoch aus den Reihen der Ärzte oftmals kritisiert. 12-Stunden-Arbeitstage, Regressgefahr, selbstfinanzierte Fortbildungen, klagefreudige Patienten, hohe Investitionskosten in der Niederlassung – dadurch relativiert sich ein attraktives Jahresbrutto schnell.

Nichtsdestotrotz gilt: Die günstige Arbeitsmarktsituation von Medizinern, gepaart mit vergleichsweise hohen Einstiegsgehältern ist eine Rarität.

Welcher Arzt verdient am meisten?

Welche Fachrichtung verdient wie viel als niedergelassener Arzt? Welche Fachrichtung wird am besten bezahlt? Alle Infos findet Ihr in unserem Artikel zum Gehalt als Arzt.

Quellen: gehalt.de, Gehaltsatlas 2019