Facharzt Gehalt

Gehalt Facharzt – wie viel verdient ein Arzt mit eigener Praxis?

Wie viel verdient ein niedergelassener Arzt? Wer verdient am meisten? Radiologe, Chirurg oder Anästhesist? Alle Gehälter zu allen Fachrichtungen auf einen Blick in folgendem Artikel.

In vielen Informationsartikeln werden angestellte Ärzte in der Klinik mit Fachärzten mit einer eigenen Praxis in einen Topf geworfen. In diesem Artikel sehen wir uns das Facharzt Gehalt der unterschiedlichen Fachrichtungen der niedergelassenen Ärzte genauer an.

Lange Ausbildungsdauer und hohe Schulden

Während sich ein Assistenzarzt, nachdem er ein außergewöhnlich gutes Abitur gemacht und im Schnitt sieben Jahren harten Studiums hinter sich gebracht hat, über ein Einstiegsgehalt um ca. 4.500 € brutto monatlich freuen darf, ohne Chancen auf Weihnachtsgeld ein 13. Monatsgehalt wie in anderen Branchen durchaus üblich, verdienen Fachärzte in der eigenen Praxis zum Teil stattlichere Beträge.

Oft wird dem Arzt dieser Verdienst in der Öffentlichkeit geneidet, denn irgendwie scheint mancher zu erwarten, dass ein Arzt ganz und gar altruistisch arbeitet und allein von der Freude daran leben kann, seinen Patienten geholfen zu haben. Man darf bei der Betrachtung seines Verdienstes aber nicht unberücksichtigt lassen, dass die niedergelassenen Fachärzte hoch qualifiziert sind und auf eine Ausbildungszeit von 15-20 Jahren zurückblicken, bis sie sich den Traum von der eigenen Praxis erfüllen können. Egal ob Radiologe, Chirurg oder Anästhesist, viele Weiterbildungen sind nötig und viel Kapitaleinsatz, bis die eigene Praxis eröffnet werden kann.

Dieser Traum geht aber auch damit einher, dass die Fachärzte sich hoch, teilweise in Millionenhöhe, verschulden müssen und als Selbständige das finanzielle Risiko ganz allein tragen. Aufgrund regelmäßiger Richtungswechsel in der Gesundheitspolitik und der damit einhergehenden Unvorhersehbarkeit im Abrechnungssystem für Ärzte ist Stress vorprogrammiert. Dazu kommt der extrem hohe bürokratische Aufwand, den ein niedergelassener Arzt zusätzlich zu seiner ärztlichen Tätigkeit zu bewältigen hat. Ein in der Praxis niedergelassener Arzt hat damit wie jeder andere Selbständige eine hohe Arbeitsbelastung, nach dem Motto: Selbständig = Selbst & Ständig. Damit ist die Niederlassung als Arzt in eigener Praxis sicher nicht jeden Arztes Sache.

Wie viel verdient ein niedergelassener Arzt?

Doch was verdienen sie denn nun, die niedergelassenen Ärzte? Das Statistische Bundesamt veröffentlichte 2017 die Auswertung ihrer Erhebungen für die Jahre 2007, 2011 und 2015.

Wichtig ist: hier werden die Reinerträge aufgeführt, die jedoch nicht mit dem Nettoeinkommen des Arztes gleichzusetzen sind. Im Reinertrag sind Aufwendungen für die laufenden Kosten einer Praxis berücksichtigt und abzogen. Hierzu zählen beispielsweise die Personalkosten oder laufende Kosten für Miete, Strom und weitere Nebenkosten.

Nicht berücksichtigt sind beispielsweise die Kosten für eine Praxisübernahme (die sehr hoch sein können) oder die Kosten der Altersvorsorge, Krankenversicherung, Rentenversicherung sowie Einkommenssteuern. Die im Folgenden genannten Zahlen dürfen also nur im Zusammenhang mit den eben genannten Kosten betrachtet werden.

Reinertrag Radiologe, Augenarzt, Hautarzt

Nicht jeder Arzt in der eigenen Niederlassung in jeder Fachrichtung kann mit dem gleichen Reinertrag rechnen. Radiologe, Augenarzt, Orthopäde, wer hat wohl am Ende des Monats den höchsten Reinertrag?

Laut Statistischem Bundesamt wurden im Jahr 2015 folgende Reinerträge pro Arzt bezogen.

Rang Fachbereich Durchschnittl. Reinertrag (Brutto)
1 Radiologie 70.300 Euro
2 Augenheilkunde 30.800 Euro
3 Orthopädie 25.900 Euro
4 Urologie 25.100 Euro
5 Dermatologie 23.600 Euro
6 Innere Medizin 23.500 Euro
7 Chirurgie 23.400 Euro
8 Pädiatrie 19.000 Euro
9 Allgemeinmedizin 18.900 Euro
10 HNO-Heilkunde 18.500 Euro
11 Gynäkologie 18.000 Euro
12 Neurologie 15.000 Euro

Unsere Fragestellung zu Radiologe, Augenarzt, Hautarzt lässt sich also wie folgt beantworten. Es zeigt sich, dass der Radiologe am Monatsende, den höchsten Reinertrag bezieht, gefolgt vom Augenarzt und der Orthopädie landet auf Platz drei.

Weitere Informationen zu Arzt Gehältern

Wer verdient wie viel als angestellter Arzt in einer Klinik?

Alle Informationen finden dazu in der Übersicht der ärztlichen Tarifverträge.

Wie viel verdienen Assistenzarzt, Facharzt, Oberarzt und Chefarzt pro Jahr?

Alles auf einen Blick in der Übersicht Arzt Gehalt pro Position.

Bildnachweis: Jk*** via photopin cc