PJ in der Kardiologie

Stellenbeschreibung

Sehr geehrte Medizinstudentinnen und Studenten,

Ihr Studium steht nun mit der Teilnahme am Praktischen Jahr kurz vor dem Abschluss und nach langen Jahren des theoretischen Wissenserwerbes geht es nun darum, praktische Erfahrungen zu sammeln und Ihr Wissen in einem Kliniksbetrieb zu vertiefen. Dies ist sicherlich ein wesentlicher Schritt auf Ihrem Weg, Ärztin oder Arzt zu werden. Hier, an den Städtischen Kliniken Mönchengladbach, helfen wir Ihnen gern, diesen Schritt zu gehen. Wir verfügen über langjährige Erfahrungen in der Ausbildung von PJ-Studenten und haben uns nun, seit dem letzten Jahr, der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf angeschlossen. Unser Anliegen ist es, Sie nicht nur bei dem Erwerb praktischer Fähigkeiten und der Vertiefung des theoretischen Wissens zu unterstützen, sondern Sie auch zu guten Ärztinnen oder Ärzten auszubilden. Wir tuen dies nicht gänzlich ohne Eigennutz, sind Sie doch auch die nächste Generation von Ärztinnen oder Ärzten, die die Krankenversorgung an den Städtischen Kliniken Mönchengladbach sicherstellen wird. Wir sind uns im Klaren darüber, daß nicht alle Studentinnen und Studenten ein volles Jahr ohne Unterstützung seitens unseres Hauses bestreiten können. Informieren Sie sich gern hier auf den folgenden Seiten über unser Angebot. Als PJ-Beauftragter unseres Krankenhauses versichere ich, daß meine Tür für Sie vor, während oder nach dem PJ immer offensteht und ich Ihnen mit Rat und Tat, auch bei der Beseitigung von Schwierigkeiten, zur Seite stehe.

Kennzahlen der Klinik stationär behandelter Patienten im Jahre 2017:

  • Bettenzahl der kardiologischen Klinik: 55
  • Interdisziplinäre Intensivstation: (anteilmäßig)

Kennzahlen der Klinik

  • stationär behandelte Patienten 2017: 2.923
  • ambulante Patienten 2017: 1.085

Schwerpunkte der Klinik:

  • Diagnostik und Therapie der koronaren Herzerkrankung einschließlich aller invasiven Verfahren
    dazu gehören auch FFR-Messung und IVUS-Untersuchungen, CTO, Rotablation Implantationen von Occluder-Systemen
  • Diagnostik und weitergehende Therapie von strukturellen Herzerkrankungen
  • Implantation und Nachsorge von Herzschrittmachern und Defibrillatoren einschließlich CRT-Systemen
  • Diagnostik und Therapie aller Herzrhythmusstörungen einschließlich elektrophysiologische Untersuchungen und Ablationen
  • Diagnostik und Therapie der Erkrankungen des venösen und arteriellen Gefäßsystems
  • Diagnostik und Indikationsstellung zur Therapie im Rahmen der fortgeschrittenen Herzinsuffizienz (LVAD, RVAD, BIVAD, ECMO)
  • Diagnostik und medikamentöse Einstellung der arteriellen Hypertonie mit Folgeerkrankungen, kardiale Bildgebung einschließlich Stress-MRT und Koronar-CT-Untersuchungen (in Zusammenarbeit mit der Klinik für Radiologie, Gefäßradiologie und Nuklearmedizin)
  • Diagnostik und Indikation zur Erstellung für weitergehende Therapiemaßnahmen bei angeborenem Herzfehler im Erwachsenenalter
  • Lehrangebote für PJ-Studenten
  • Tägliche Klinikkonferenzen
  • Tägliche Röntgendemonstrationen
  • Teilnahme an Visiten auf der Intensivstation sowie Falldemonstrationen im Rahmen von Oberarzt- und Chefarztvisiten
  • Mitbetreuung von Notfallpatienten und ambulanten Patienten in der Zentralen Notaufnahme
  • Hospitationsmöglichkeiten in den diagnostischen Funktionsabteilungen
  • EKG-Kurs (theoretische Grundlage 1 x wöchentlich)
  • Regelmäßige Fortbildungsveranstaltungen der Kardiologie
  • Monatliche Heart-Team-Konferenzen
  • Selbständige Patientenbetreuung von der Aufnahme bis zur Entlassung unter fachärztlicher Supervision

Lernziele:

Am Ende des Ausbildungstertials sollten folgende Ziele erreicht werden:

  • Routinemäßige Anwendung aller körperlichen Untersuchungstechniken
  • Indikation für die Durchführung der nicht-invasiven und invasiven Maßnahmen in der Kardiologie
  • Grundsätze der Therapie der ektopen Herzrhythmusstörungen und Indikation für invasive Techniken
  • Diagnostische und therapeutische Maßnahmen häufiger kardiale Erkrankungen
  • Indikationsstellung zur Implantation eines permanenten Herzschrittmachersystems
  • Grundsätze der medikamentösen Therapie in der Kardiologie
  • Differentialdiagnostische Schritte häufiger kardiologischer Krankheitsbilder
  • Nicht-invasive kardiologische Diagnostik mit den dazugehörigen Indikationen für TTE, TEE, Kardio-CT, MRT-Untersuchung und kardiologische Diagnostik in der Nuklearmedizin (in Zusammenarbeit mit der Klinik für Radiologie, Gefäßradiologie und Nuklearmedizin)

IN DEN STÄDTISCHEN KLINIKEN ERHALTEN PJ-STUDENTEN WÄHREND IHRER BESCHÄFTIGUNG

  • die maximal mögliche Vergütung von 573.- Euro
  • eine kostenfreie Wohnmölichkeit
  • eine kostenfreie Vollverpflegung in unserer Cafeteria
  • kostenfreie Dienstkleidung

PJ-Studenten, die alle drei Tertiale in unserem Haus absolvieren, erhalten zusäzlich einen Fachliteratur-Gutschein.

U3 KINDERBETREUUNG

Für unter dreijährige Kinder steht unsere betriebliche Kinderbetreuung mit flexiblen Öffnungszeiten zur Verfügung.