Praktisches Jahr in der HNO-Heilkunde

Hennigsdorf
29.11.2019

Stellenbeschreibung

Liebe Studentinnen und Studenten,

als Akademisches Lehrkrankenhaus der Charité möchten wir Sie einladen, Ihr praktisches Jahr in den zum Verbund der Oberhavel Kliniken GmbH gehörenden Kliniken Hennigsdorf und Oranienburg zu absolvieren. Beide Kliniken befinden sich in unmittelbarer Nähe zum Berliner Stadtrand und sind mit der S-Bahn erreichbar.

Die Oberhavel Kliniken GmbH betreibt an den Standorten Hennigsdorf und Oranienburg Krankenhäuser der Regelversorgung. Beide Kliniken bieten ein Spektrum an hoch spezialisierten medizinischen Leistungen und kollegialem Arbeitsklima. Es erwarten Sie ein strukturiertes Lehrprogramm und ein fachärztlicher Mentor, der Sie persönlich betreut. Während Ihres Praktischen Jahres unterstützen wir Sie sozial mit einer Aufwandspauschale und kostenfreiem Mittagessen.

Regelmäßige Weiterbildungsveranstaltungen und Fortbildungsgespräche mit einem Facharzt sowie die kostenlose Nutzung unserer wissenschaftlichen Online-Bibliothek runden das Angebot ab.

Wir freuen uns, Sie zum Praktischen Jahr in den Oberhavel Kliniken begrüßen zu können!

Die moderne Abteilung für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde der Klinik Hennigsdorf verfügt über 20 Betten. Wir setzen bei der ambulanten und stationären Behandlung als auch bei der Notfallversorgung höchste Standards. Modernste Operationsmethoden (HD-Endoskopie, Navigation, Nervenmonitoring, Laser) sowie umfangreiche funktionsdiagnostische Untersuchungen kommen bei den Patienten aller Altersklassen zur Anwendung. Wir decken ein erweitertes HNO-Spektrum ab und laden Sie gern ein, gemeinsam mit unserem innovativen Team die Patienten zu behandeln. Ihre Arbeit erfolgt unter Aufsicht eines Mentors.

Ablauf Ihres PJ-Tertials

  • Stationstätigkeit: tägliche OA u/o CA-Visiten, Verbände, Behandlung, Aufnahmen, Epikrisen
  • HNO-Routineuntersuchung (inkl. Endoskopie)
  • HNO-spezifische weiterführende Diagnostik (insbesondere Audiometrie, HNO-spezifische Röntgen-Diagnostik)
  • Tätigkeit im OP: regelmäßige Assistenz wird ermöglicht
  • Ärztlich-administrative Aufgaben: Rezeptierungen, AUBescheinigungen, Krankenblattführung und Befunddokumentation in der elektronischen Patientenakte (EPA) der Klinik
  • Erlernen von Grundsätzen der postoperativen, HNO-spezifischen Behandlung
  • HNO-Notfallbehandlung erfolgt in der Rettungsstelle und auf Station
  • Teilnahme an wöchentlicher Röntgenbesprechung und Tumorkonferenz
  • Teilnahme an wöchentlichen Spezialsprechstunden
  • Einarbeitung in die Konsiliartätigkeit