Praktisches Jahr in der Gynäkologie

Witten
29.04.2019

Stellenbeschreibung

Als akademisches Lehrkrankenhaus bietet das Marien Hospital Witten Ausbildungsplätze für das Praktische Jahr an. Von allen akademischen Krankenhäusern der Ruhr-Universität Bochum absolvieren die meisten Studierenden das Praktische Jahr im Marien Hospital Witten.

Neben den Fachgebieten Innere Medizin und Chirurgie werden für das Wahlfachtertial in den großen Kliniken des Marien Hospital Witten Anästhesie, Pädiatrie sowie der Gynäkologie und Geburtshilfe fundierte Ausbildungskonzepte mit Nähe zum Patienten und fachumfassendem Praxisbezug angeboten.

Die Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe ist darüber hinaus fachlich in die klinischen Lehrkonzepte der Universität Witten/Herdecke eingebunden.

Information für Studierende im Praktischen Jahr in der Gynäkologie und Geburtshilfe

Die Frauenklinik des Marien Hospital Witten ist eine der größten Kliniken im Ruhrgebiet mit einer sehr langen historischen Geschichte. Die Klinik umfasst das gesamte Spektrum der Gynäkologie und der Geburtshilfe. Die Arbeit als PJ in der Frauenklinik des Marien Hospital Witten bietet die Möglichkeit, in viele Bereiche der Gynäkologie und Geburtshilfe hineinzuschauen und das Wissen praktisch zu vertiefen. Unser Spektrum umfasst insbesondere die Geburtshilfe im Rahmen unseres Pränatal-Zentrums Level I sowie die gynäkologische Onkologie. Die Frauenklinik ist in verschiedene Zentren strukturiert. Es handelt sich hierbei um das Gyn-Onko Zentrum, Myomzentrum, Endometriose-Zentrum, Kontinenz- und Beckenbodenzentrum und Brustzentrum.

Untersuchungen, Therapien und Operationen

In unserer Klinik werden täglich eine große Anzahl von Untersuchungen, Therapien und Operationen durchgeführt, wie z. B. Ultraschalluntersuchungen, spezielle Doppler-Untersuchungen, diagnostische und operative Laparoskopien/Hysteroskopien. Im Rahmen unseres Myom- /Endometriose- und Beckenbodenzentrums werden verschiedene Therapiemöglichkeiten angeboten. In unserer gyn-onkologischen Abteilung werden auch große Operationen durchgeführt, an denen die Studenten teilnehmen könnten.

Nutzen Sie die Gelegenheit, sich diese Techniken anzuschauen. Wir wünschen uns Ihre Teilnahme an den Untersuchungen und den verschiedenen Operationen, damit Sie die Erfahrungen und die therapeutischen Optionen der Gynäkologie und Geburtshilfe erlernen können. Eine Rotation im Brustzentrum ist möglich, um auch hier die Hauptkenntnisse der Brusterkrankungen nochmals zu vertiefen.

Vertiefung theoretischer Kenntnisse

Für die weitere Vertiefung Ihrer theoretischen Kenntnisse erhalten Sie mindestens 2-mal wöchentlich Seminare mit festen Vorlesungsthemen plus einer online-Fortbildung, sogenannte Gyn-to-go an jedem Mittwoch. Wir glauben, dass wir Ihnen mit unserem Ausbildungsprogramm helfen können einen guten Überblick in die Vielfalt der Gynäkologie und Geburtshilfe zu bekommen. Wir wünschen Ihnen eine angenehme und lehrreiche Zeit im Marien Hospital Witten und freuen uns auf Sie.

Wechsel der Stationen

Zum generellen Ablauf am Anfang des PJs wird Ihnen eine Station zugewiesen. Die Stationen in der Frauenklinik des Marien Hospitals sind nicht streng nach Teilbereichen getrennt, haben aber bestimmte Schwerpunkte, wie z. B. Wochenbett-Station, normale gynäkologische Station, gynäko-onkologische Station. Deshalb werden Sie im Laufe des Jahres auch auf unterschiedlichen Stationen eingesetzt sowie im OP-Bereich und im Kreissaal. Während der Zeit erfolgt ebenfalls im Rahmen einer Rotation der Einsatz im Brustzentrum.