Praktisches Jahr in der Radiologie

Stellenbeschreibung

Praktisches Jahr

Für Studenten, die sich für ein Praktisches Jahr im HDZ NRW interessieren, ist das PJ-Sekretariat des HDZ NRW der erste Ansprechpartner. Das Sekretariat arbeitet eng mit dem Studiendekanat der RUB zusammen und kümmert sich um alle organisatorischen Angelegenheiten, damit einem erfolgreichen Start des PJs nichts im Wege steht.

PJ-Studenten sind im HDZ NRW gut versorgt.
Die Vorteile im Überblick:

  • Integration in den Routinebetrieben der Kliniken und Instituten, inkl. der klinischen Besprechungen und Visiten
  • begleitendes Seminar für alle PJ-Studenten, immer mittwochs um 16.00 Uhr
  • Aufwandsentschädigung von 400 Euro pro Monat (wöchentliche Arbeitszeit beträgt 40 Stunden)
  • kostenfreie Unterkunft in klinikeigenen Zimmern oder einen Mietkostenzuschuss für eine ortsnahe Wohnung in Höhe von 100 Euro pro Monat
  • kostenfreie Verpflegung im Mitarbeiter-Restaurant (drei Malzeiten pro Tag)
  • Arbeitskleidung wird selbstverständlich gestellt
  • Teilnahme an der wöchentlich stattfindenden Tumorkonferenz
  • Teilnahme an Nacht- und Wochenenddiensten (der auf einen Dienst folgende Tag ist frei)
  • Nutzung der Medizinischen Bibliothek (print und online)
  • jeder PJ-Student ist pro Woche einen halben Tag freigestellt für das Selbststudium

Vergabe des PJ-Plätze
Die Medizinische Fakultät der Ruhr-Universität Bochum hat sich zum Frühjahr 2017 dem "PJ-Portal zur Vergabe der Ausbildungsplätze im Praktischen Jahr" angeschlossen. Für ein Praktisches Jahr im Herz- und Diabeteszentrum NRW müssen sich Studenten nun unter www.pj-portal.de registrieren und dort ihren PJ-Wunschort angeben. Im Portal befindet sich eine Übersicht der freien PJ-Plätze, die ständig aktualisiert wird, und der Bewerber kann sich den gewünschten Platz persönlich online buchen. Bis sechs Wochen vor PJ-Beginn kann der gebuchte Platz online getauscht oder bei Auslands- oder Inlandszusagen wieder freigeben werden. Die Studenten, die ins HDZ NRWkommen, werden dann über das PJ-Sekretariat in die entsprechenden Bereiche verteilt.

PJ-Studenten aus dem Ausland können sich gerne direkt mit der gewünschten Klinik in Verbindung setzen.