Praktisches Jahr in der Pädiatrie

Stellenbeschreibung

Praktisches Jahr (PJ)

Das Kinder- und Jugendkrankenhaus AUF DER BULT ist Akademisches Lehrkrankenhaus und Partner der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH). Studierende der Medizin aus allen deutschen Universitäten können AUF DER BULT das Praktische Jahr (PJ) absolvieren.
Das PJ umfasst vier Monate. Die Einsatzzeiten in den folgenden Bereichen variieren zwischen einer und drei Wochen.

• Neonatologie
• Säuglings-/Kleinkindstation
• Schulkind-/Jugendstation
• Ambulanz- und Aufnahmezentrum (AAZ)
• Kinderchirurgie/-urologie
• Wochenenddienste mit Früh- und/oder Spätschicht
• Anästhesie (optional)
• HNO (optional)
• Kinder- und Jugendpsychiatrie (optional)

Die Ausbildungsinhalte bestehen aus praktischen Umsetzungen des Erlernten und praxisnahen Fortbildungen.

Tätigkeiten:
• Anamnese
• pädiatrische Untersuchung
• neurologische Untersuchung
• Neugeborenen-Untersuchung
• Diagnostik-Plan
• Therapie-Plan
• Visite
• Elterngespräch unter Supervision
• Arztbrief

Techniken:
• venöse Blutentnahmen
• Anlage venöser Zugänge
• Lumbalpunktion
• Knochenmarkspunktion
• Visitation von EKG, Echo-KG, Sonografie, MCU, Endoskopie, obere MDP, EEG, evozierte Potentiale, otoakustische Emissionen (idealerweise als Begleitung des zu untersuchenden Kindes)

Fortbildungen:
• täglich Patientenkonferenz
• täglich Diabetes-Visite
• wöchentlich kasuistische Fortbildung
• wöchentlich Journal-Club
• wöchentlich Lehrvisite
• wöchentlich PJ-Unterricht
• monatlich Fortbildung Pädiatrie
• monatlich Fortbildung Neonatologie
• monatlich abteilungsübergreifende Fortbildung
• neuropädiatrische Fallkonferenz alle zwei Monate

Außerdem bietet das Kinder- und Jugendkrankenhaus AUF DER BULT eine „Summerschool“ in der Abteilung Kinder- und Jugendpsychiatrie mit einer strukturierten Gruppen-Famulatur und Unterrichtscurriculum an. Die Studierenden werden für rund zwei Wochen den verschiedenen Stationen der Abteilung zugeteilt.