PJ-ler an der DRK-Kinderklinik Siegen, Bereiche

Konditionen / Vergütung:

  • Aufwandsentschädigung
  • Chefarztbetreuung
  • kostenlose Übernachtungsmöglichkeit
  • Teilnahme an hausinternen Fortbildungen
  • Verpflegung

Stellenbeschreibung

Pro Tertial können 4 (in Ausnahmefällen 5) Studenten im Praktischen Jahr ausgebildet und betreut werden. Die klinische Ausbildung erfolgt im Rahmen eines Rotationsplanes in allen nach Lebensalter strukturierten interdisziplinären Stationen (Pädiatrie, Neuropädiatrie, Kinderchirurgie), in denen alle Kinder und Jugendliche der jeweiligen Altersstufe unabhängig von ihrer Grunderkrankung versorgt werden. Einzelne Schwerpunkte mit geringen Patientenzahlen und der Notwendigkeit pflegerischer Spezialisierung (Diabetologie, Nephrologie und Dialysebehandlung) sind altersunabhängig einzelnen Stationen zugeordnet.

Die Stationen (jeweils 3 bis 4 Wochen) der PJ-Ausbildung sind folgende:

  1. Station 1/Intensivstation (Früh- und Neugeborene)
    Oberärztin Dr. Mechthild Hubert
    Chefarzt Markus Pingel
    Oberarzt Marcus Linke
  2. Station 2 (Kleinkinder 2-6 Jahre)
    Oberärztin Verena Müller
  3. Station 3 (Jugendliche 12-18 Jahre, Nephrologie)
    Oberarzt Philipp Wolf
  4. Station 4 (Schulkinder 6-12 Jahre, Diabetes- und Asthmaschulung)
    Oberärztin Verena Müller
  5. Zentrale Aufnahme (prästationäre Versorgung, stationäre Aufnahme aller Patienten der DRK-Kinderklinik Siegen)
    Oberärztin Verena Müller

Bei Wunsch und Neigung kann ein Teil der PJ-Zeit auch in der Abteilung Kinderchirurgie absolviert werden (Chefarzt Dr. Stefan Beyerlein).


Jetzt bewerben >>