Wissenschaftlich tätige Ärzte (w/m/d)

Chemnitz
Vollzeit, Teilzeit
21.09.2021
Vollzeit, Teilzeit

Stellenbeschreibung

Chemnitz

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung fördert, zunächst über die nächsten drei Jahre, das Innovationsnetzwerk SaxoCell, zu dem auch das Klinikum Chemnitz gGmbH gehört. SaxoCell ist damit eines von sieben verbliebenen Gewinnern des bundesweiten Ideenwettbewerbs „Clusters4Future“.

Das Gesamtziel von SaxoCell ist die Entwicklung von Zell- und Gentherapeutika (ATMPs) für eine bezahlbare, sichere Behandlung von Patienten, die an bisher nicht behandelbaren Erkrankungen leiden. Eine dieser Erkrankungen ist die Transplantat-gegen-Wirt-Erkrankung (engl. Graft-versus-Host-Disease, GvHD), die nach der allogenen, hämatopoetischen Zelltransplantation (HZT) auftritt. Das Gesamtziel des Teilprojekts OPTIX ist der Transfer von vielversprechenden Forschungsergebnissen zur GvHD-Prävention mittels Ex-vivo-Inkubation eines Stammzelltransplantates mit dem Anti-CD4-Antikörper Palixizumab® hin zum klinischen Einsatz des Antikörper-inkubierten Transplantats Palintra®.

Im Kooperationsprojekt CAR NK 4.0 wird eine Plattform zum therapeutischen Einsatz von CAR-NK-Zellen entwickelt, die zur Behandlung verschiedener Krebserkrankungen eingesetzt werden kann. Anders als bei bisher etablierten CAR-T-Zellentherapien sollen dabei Zellen von gesunden Spender*innen gewonnen und anschließend zur Herstellung potenter Krebstherapien verarbeitet werden. Ziel des Projektes SaxoCell CAR NK4.0 soll es sein, die komplette Wertschöpfungskette, von prä-klinischer Entwicklung und Optimierung bis zur translationalen Umsetzung der GMP-konformen Plattform zur Herstellung zielgerichteter NK-Zellen abzubilden, um den Wissenschaftsstandort Sachsen im Bereich von Zell- und Gentherapien exzellent aufzustellen.

Im Rahmen der Forschungsprojekte SaxoCell OPTIX (40h/ Woche) und CAR NK 4.0 (28h/ Woche) suchen wir zum 01.10.2021 für die Projektlaufzeit von 36 Monaten zwei

Wissenschaftlich tätige Ärzte (w/m/d)

 

IHRE AUFGABEN

  • Forschung im Bereich Stammzelltransplantation und assoziierten Komplikationen wie GvHD
  • Forschung im Bereich CAR-NK-Zelltherapie für hämato-onkologische Indikationen
  • Biobanking von hämatologischem Patientenmaterial vor und nach hämatopoetischer Zelltransplantation
  • Planung klinischer Studien (MDS-, AML-, EMM-Therapie, GvHD-Prävention)
  • Projektkoordination und –management für die gesamte Projektlaufzeit
  • Überwachung und Anleitung von Probennahmen

 

IHR PROFIL

  • Ärzte/ Ärztinnen mit Facharztqualifikation oder fortgeschrittener Ausbildung in Innerer Medizin
  • Forschungserfahrung auf dem Gebiet Onkologie/Tumorbiologie oder der Zelltransplantation oder verwandter Gebiete erwünscht
  • Teamfähigkeit, hohe soziale Kompetenz und Kommunikationsfähigkeit
  • Motivation und Interesse an Forschung und Lehre im Bereich Onkologie und Krebsforschung

 

WIR BIETEN IHNEN

  • familienfreundliches Unternehmen mit flexiblen und planbaren Arbeitszeiten in Voll- und Teilzeit
  • ein kollegiales Betriebsklima in einem interdisziplinären, leistungsfähigen und motivierten Team
  • eine strukturierte und individuelle Einarbeitung
  • eine attraktive Entlohnung gemäß TV-Ärzte Chemnitz (Marburger Bund)
  • eine Vielzahl an innerbetrieblichen Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten sowie gezielte Personalentwicklungsmaßnahmen (u. a. im konzerneigenen Bildungszentrum)
  • eine regelmäßige Teilnahme an externen Fortbildungen (mit finanzieller Unterstützung)
  • Möglichkeit zur Promotion
  • Spitzenmedizin auf universitärem Niveau
  • eine räumlich und technisch modern ausgestattete Klinik der Maximalversorgung
  • einen interessanten Arbeitsplatz mit Gestaltungsspielraum und interdisziplinärer Vernetzung
  • eine arbeitgeberfinanzierte Altersvorsorge und Möglichkeiten der zusätzlichen privaten Rentenversicherung
  • vielfältige Angebote zur betrieblichen Gesundheitsförderung u. a. das Medizinische Training am Klinikum mit Blick über die Stadt
  • eine kostengünstige Nutzung der Parkhausstellplätze für Mitarbeiter
  • vergünstigter Verkauf von Medikamenten des eigenen Bedarfs durch die unternehmenseigene Apotheke
  • eine Stadt zum Entdecken, bezahlbaren Wohnraum, ausgezeichnete Kitas und Schulen und ein umfangreiches kulturelles Angebot

 

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung bis zum 30.09.2021 unter Angabe der Kennziffer ÄD2021015.

Für fachliche Auskünfte steht Ihnen PD Dr. med. Mathias Hänel unter der Telefonnummer 0371 333 44501 oder gern auch per E-Mail an m.haenel@skc.de zur Verfügung.

ZUSATZINFORMATIONEN
Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass bei Einstellung ein polizeiliches Führungszeugnis und teilweise auch ein erweitertes Führungszeugnis vorgelegt werden muss. Zusätzlich muss ein Nachweis zum Masernimpfstatus / -impfschutz erbracht werden.