Praktisches Jahr in der Unfallchirurgie

Würselen
08.09.2019

Stellenbeschreibung

Das Rhein-Maas Klinikum ist seit Jahren mit seinen zahlreichen Fachkliniken als Akademisches Lehrkrankenhaus der RWTH Aachen mit der Ausbildung von Studenten betreut.
Wir freuen uns sehr, wenn wir Sie auf Ihrem Weg zum Arzt / zur Ärztin begleiten können.

Aufwandsentschädigung
Alle PJ-Studenten erhalten eine monatliche Aufwandsentschädigung von 200 Euro.
Dienstkleidung
Vom Rhein-Maas Klinikum werden drei Garnituren Dienstkleidung zur Verfügung gestellt, die vom Haus kostenlos gewaschen werden. Nach Beendigung der Dienstzeit erfolgt deren Rückgabe.
Essenskarte
Der Preis für Frühstück und Mittagessen in den Mitarbeiterkantinen richtet sich nach der individuellen Zusammenstellung. Den PJ’lern wird hierfür eine monatliche Essenskarte im Wert von täglich 3 Euro zur Verfügung gestellt.
Transport/Parken
Der Parkplatz ist für alle Mitarbeiter kostenpflichtig. Nutzen Sie bitte die Parkmöglichkeiten in der angrenzenden Umgebung. Attraktiv und nah ist das Rhein-Maas Klinikum in nur 20 Minuten sowohl mit
PKW als auch Bus von Aachen aus erreichbar. Die Buslinie 21 fährt von Aachen Bushof und hält in unmittelbarer Nähe.
Fachliteratur/Internet
Alle Fachabteilungen verfügen über aktuelle Literatur, die eingesehen und ausgeliehen werden kann. Daneben besteht die Möglichkeit des Zugriffs über das Internet auf die Bibliothek der RWTH Aachen und die Online Datenbank "UpToDate".

 

Klinik für Unfall-, Hand- und Wiederherstellungschirurgie

Während eines Teiles Ihres Chirurgie-Tertials werden Sie in der Klinik für Unfall-, Hand- und Wiederherstellungschirurgie die Grundlagen und Prinzipien der Frakturbehandlung kennen lernen.
Dabei werden Sie die konservative und operative Versorgung häufiger Verletzungen und deren Nachbehandlung im OP und auf den Stationen miterleben. Über die 24h täglich besetzte Notfallambulanz ermöglichen wir Ihnen einen Einblick in das gesamte Spektrum der Unfallchirurgie und Wiederherstellungschirurgie einschließlich der Endoprothetik und spezieller Handverletzungen.
Ziel der Ausbildung ist, Ihnen einen umfassenden Überblick über die Diagnostik von Unfallverletzungen und deren wesentliche Therapiestrategien zu vermitteln. Sie werden in den OP-Einheiten, auf Stationsebene und in der Notfallambulanz eingesetzt.