Praktisches Jahr in der Radiologie

Stellenbeschreibung

Kommen Sie für Ihr Praktisches Jahr zu uns ins Ruhrgebiet!

Zu jeder Mediziner-Ausbildung gehört ein Praktisches Jahr. Hier im Ruhrgebiet bieten wir Ihnen dafür besonders gute Bedingungen – Sie lernen nicht nur die ganz normale Schulmedizin kennen, sondern haben gleichzeitig die Möglichkeit, komplementärmedizinische Therapieverfahren kennen zu lernen, vor allem aus der Anthroposophischen Medizin.

Auf den Abteilungen für Innere Medizin, Neurologie, Radiologie- und Neuroradiologie und Kinder- und Jugendmedizin haben wir Ausbildungsstationen etabliert, in denen Sie im Praktischen Jahr unter strukturierter Supervision eigenständig Patienten behandeln. Die Ausbildungsstationen sind ein Projekt des IBAM an der Universität Witten/Herdecke in Kooperation mit dem Gemeinschaftskrankenhaus.

Vergütung

Das Praktische Jahr wird mit 450 Euro brutto im Monat vergütet. Zudem erhalten Sie bei Bedarf organisatorische Unterstützung bei der Suche nach einer Unterkunft.

Zum Ablauf des PJ in unserer Abteilung Psychiatrie und Psychotherapie für Erwachsene, Psychiatrie, Psychotheraphie und Neurologie des Kindesalters sowie Chirurgie haben wir Ihnen auf einer eigenen Seite ausführliche Informationen zusammengestellt.

Vielleicht interessieren Sie sich ja auch für das Integrierte Begleitstudium Anthroposophische Medizin (IBAM)?

Ausbildungsstation Radiologie und Neuroradiologie

Die Abteilung für Radiologie und Neuroradiologie im Gemeinschaftskrankenhaus Herdecke wurde in den vergangenen Jahren auf einen herausragenden technischen Stand gebracht, der im Umkreis seinesgleichen sucht.

Wir verfügen über ein CT neuester Bauart mit einem 320 Zeilen Detektor, einen 3 T Kernspintomographen, einen 1,5 T Kernspintomographen, eine Highend Zwei Ebenen Angiographieanlage, eine digitale Durchleuchtungsanlage, eine digitale Mammographieeinheit sowie ein voll digitales Röntgensystem für die konventionelle Radiologie.

Wir verstehen uns als Teamplayer und Schnittstelle aller Fachabteilungen des Gemeinschaftskrankenhauses, die sämtliche radiologische diagnostische und therapeutische Leistungen erbringen.

Schwerpunkte der Abteilung für Radiologie am Gemeinschaftskrankenhaus

Schwerpunkte in der Abteilung für Radiologie und Neuroradiologie sind die bildgebenden Verfahren bei Erkrankungen des zentralen Nervensystems und die neurovaskulären Intervention bei akuten Schlaganfällen und Hirnblutungen für das Zentrum für Neuromedizin, die Bildgebung und Therapie aller Tumore des onkologischen Gebietes mit Punktion zur Histologiegewinnung und lokaler katethergesteuerter Therapie von Lebertumoren verschiedenster Entität. Hervorzuheben ist hier die interdisziplinäre Entscheidung über Therapieformen von Tumoren in der wöchentlichen Tumorkonferenz sowohl unter anthroprosphischen wie auch leitliniengerechten schulmedizinischen Aspekten.

Besonders nennenswert sind die radiologischen Leistungen für das Brustzentrum, die diagnostisch (3-T Hochfeld-Mamma-MRT, hochauflösende Mammographie) als auch therapeutisch (stereotaktische Punktion der Brust, präoperative Drahtlokalisation, uvm.) auf universitärem Niveau sind.

In Anlehnung an die Arbeitsweise der klinischen Ausbildungsstationen wollen wir Sie in Ihrem radiologischen Tertial in die Lage versetzen, mit Ihrer zunehmenden Erfahrung den gesamten Arbeitsablauf in der Radiologie zu bewerkstelligen. Dies beinhaltet:

  • Klärung der Fragestellungen an die Radiologie und Überprüfung der Indikationen
  • Festlegung der Untersuchungsprotokolle
  • Aufklärung der Patienten über die anstehende Untersuchung
  • Versorgung der Patienten mit venösen Zugängen
  • Überprüfung der Untersuchungsqualität
  • Erstellung eines radiologischen Befundberichtes
  • Darstellung der Befunde in den klinisch-radiologischen Konferenzen

In Ihrem radiologischen Tertial werden Sie von vier erfahrenen radiologischen Fachärzten und einem hoch kompetenten MTRA-Team unterstützt. Ihnen steht ein eigener Befundarbeitsplatz mit Internetzugang zur Verfügung. Sie sind Teil des radiologischen Teams und nehmen an den Teamveranstaltungen sowie an den klinisch-radiologischen Konferenzen teil.

Ein weiteres Ziel der Ausbildung ist die sterile Assistenz bei neuroradiologischen und radiologischen interventionellen Eingriffen.Wir erwarten von Ihnen Engagement, Kommunikationsfähigkeit, Teamfähigkeit und emphatischen Umgang mit unseren Patienten.

Beginn: Nach Anfang des Praktischen Jahres im Sommer (ab der 3. Maiwoche) und im Winter (ab der 3. Novemberwoche) jeweils zum 1., 2. und 3. Tertial.

Teilnehmerzahl: Ein Studierender pro Tertial

Bewerbung: Ihre Bewerbung richten Sie bitte per E-Mail an Myriam Valk-Draad (Adresse und Telefon siehe Randspalte). Die Bewerbung sollte ein kurzes Motivationsschreiben, einen Lebenslauf sowie Ihre Fragen und Interessen enthalten. Bitte geben Sie auch den Zeitraum an, in dem Sie Ihr PJ-Tertial absolvieren möchten.

Bewerber, die nicht von der Universität Witten/Herdecke kommen, müssen ihre Bewerbung zusätzlich beim Studierendensekretariat der Universität Witten/Herdecke einreichen. Die aktuellen Informationen sowie Bewerbungsfristen für externe PJ-ler finden Sie hier. Weitere Informationen erhalten Sie bei der Koordinationsstelle der Ausbildungsstationen.