Praktisches Jahr in der Pneumologie

Würselen
05.11.2019

Stellenbeschreibung

Das Rhein-Maas Klinikum ist seit Jahren mit seinen zahlreichen Fachkliniken als Akademisches Lehrkrankenhaus der RWTH Aachen mit der Ausbildung von Studenten betreut.
Wir freuen uns sehr, wenn wir Sie auf Ihrem Weg zum Arzt / zur Ärztin begleiten können.

Aufwandsentschädigung
Alle PJ-Studenten erhalten eine monatliche Aufwandsentschädigung von 200 Euro.
Dienstkleidung
Vom Rhein-Maas Klinikum werden drei Garnituren Dienstkleidung zur Verfügung gestellt, die vom Haus kostenlos gewaschen werden. Nach Beendigung der Dienstzeit erfolgt deren Rückgabe.
Essenskarte
Der Preis für Frühstück und Mittagessen in den Mitarbeiterkantinen richtet sich nach der individuellen Zusammenstellung. Den PJ’lern wird hierfür eine monatliche Essenskarte im Wert von täglich 3 Euro zur Verfügung gestellt.
Transport/Parken
Der Parkplatz ist für alle Mitarbeiter kostenpflichtig. Nutzen Sie bitte die Parkmöglichkeiten in der angrenzenden Umgebung. Attraktiv und nah ist das Rhein-Maas Klinikum in nur 20 Minuten sowohl mit
PKW als auch Bus von Aachen aus erreichbar. Die Buslinie 21 fährt von Aachen Bushof und hält in unmittelbarer Nähe.
Fachliteratur/Internet
Alle Fachabteilungen verfügen über aktuelle Literatur, die eingesehen und ausgeliehen werden kann. Daneben besteht die Möglichkeit des Zugriffs über das Internet auf die Bibliothek der RWTH Aachen und die Online Datenbank "UpToDate".

 

Klinik für Pneumologie, Beatmungsmedizin, Weaning und Allergologie

Das Leistungsspektrum umfasst die Diagnostik und Therapie von Erkrankungen des broncho-pulmonalen Systems, der Pleura und des Mediastinums einschließlich allergischer Erkrankungen. Neben häufigen Erkrankungen wie Asthma, COPD, Pneumonie, Tuberkulose oder malignen Lungenerkrankungen behandeln wir Patienten mit z.B. selteneren interstitiellen Lungenerkrankungen oder pulmonaler Hypertonie. Darüber hinaus umfasst unser Fachbereich die nicht-invasive und invasive Beatmungsmedizin inklusive Weaning (Beatmungsentwöhnung), welches aufgrund der demographischen und medizinischen Entwicklung eine zunehmende Bedeutung erlangt.
In unserem pneumologischen Funktions- und Endoskopiebereich führen wir vielfältige Untersuchungen durch

  • Bodyplethysmographie, Atempumpentest
  • bronchiale Provokationstestung
  • Spiroergometrie
  • Schlafapnoediagnostik
  • Bronchoskopie
  • transbronchiale ultraschallgestützte Nadelaspirationen im Mediastinum (EBUSTBNA)
  • invasive endoskopische Maßnahmen (Kryotherapie, endobonchiale Stents, Ventil- und Coilimplantation zur Lungenvolumenreduktion)
  • dilatative Punktionstracheotomie
  • allergologische Diagnostik
  • Ultraschalldiagnostik (incl. Punktionen und Drainagenanlagen)

Darüber hinaus führen wir stationäre Chemotherapien durch. Wir arbeiten eng mit den anderen internistischen Fachbereichen und insbesondere mit der Klinik für Thoraxchirurgie zusammen.
Als PJ-Studierender werden Sie schwerpunktmäßig auf einer unserer beiden pneumologischen Normalstationen eingesetzt, wobei je nach Wunsch auch ein Einsatz auf der Weaningstation möglich ist. In unseren Funktionsbereichen sind Sie jederzeit willkommen, um bei Untersuchungen zuzusehen oder mitzuwirken, z.B. können Sie Patienten, die Sie unter assistenzärztlicher und oberärztlicher Anleitung selbstständig von der Aufnahme bis zur Entlassung betreuen, zu diagnostischen und therapeutischen Maßnahmen begleiten bzw. diese unter Anleitung selber durchführen. Neben den im Vordergrund stehenden pneumologischen Diagnosen behandeln wir häufige internistische Komorbiditäten. Auch spielen differentialdiagnostische Überlegungen zu Symptomen wie Dyspnoe, Husten oder Thoraxschmerz eine wichtige Rolle. Wir bieten Ihnen eine persönliche Betreuung in einem netten Abteilungsteam mit flacher Hierarchie, die vom Einsatz jedes einzelnen lebt. Eine kollegiale Zusammenarbeit mit dem Pflegedienst, Atmungstherapeuten und anderen Fachabteilungen ist uns hierbei wichtig