Praktisches Jahr in der Gynäkologie

Erkelenz
05.12.2019

Stellenbeschreibung

Nach langer Studienzeit steht der nächste Schritt, das praktische Jahr, an. Auf diesem wichtigen und entscheidenden Weg möchten wir Sie gerne begleiten. Seit dem Jahr 2010 ist das Hermann-Josef-Krankenhaus Erkelenz Akademisches Lehrkrankenhaus der RWTH Aachen. Unser Haus bietet ein breites Behandlungsspektrum und moderne Arbeitsbedingungen. Neben der strukturierten Praxiszeit fördern wir Ihre Entwicklung zusätzlich mit regelmäßigen Fortbildungskursen. Uns ist es wichtig, dass Sie eine umfangreiche, praxisnahe und individuelle Ausbildung absolvieren und somit das bestmögliche Rüstzeug für den beruflichen Werdegang erhalten.

Unsere interdisziplinäre Abteilung bietet Ihnen als PJler ein umfangreiches Ausbildungsangebot. Sie werden vom ersten Tag an eingebunden in die spannende Versorgungsrealität eines städtischen Krankenhauses der Grund- und Regelversorgung: pragmatisch und patientenorientiert lautet unser Motto.

In der gynäkologischen Klinik werden alle gängigen Operationsverfahren angewendet. Besondere Schwerpunkte bilden die gynäkologische Onkochirurgie, die Descensus- und Inkontinenzchirurgie sowie die endoskopische Chirurgie, die einen hohen Stellenwert in der operativen Therapie gutartiger Erkrankungen des Genitale hat.
Die Frauenklinik ist anerkanntes und von der ÄKWestfahlen-Lippe zertifziertes Brustzentrum für den Kreis Heinsberg und bildet mit dem Kooperationsparter Marienhospital Aachen das BrustCentrum Aachen-Kreis Heinsberg. An unserem Standort betreuen wir ca. 180 Ersterkrankungen pro Jahr. In der brusterhaltenden Chirurgie kommen vielseitige onkoplastische Rekonstruktionstechniken oder Prothesenaufbau zum Einsatz.
Im Rahmen der kosmetischen Chirurgie führen wir Reduktionsplastiken und Augmentationen durch. Die Durchführung der ambulanten Chemotherapie erfolgt in der Frauenklinik.
Die Geburtshilfe ist durch eine familienorientierten Atmosphäre geprägt und auf der neu erbauten Wochenbettstation und in den neuen Kreißsäalen werden ca. 845 Kinder pro Jahr geboren.
Die Ultraschalldiagnostik ist ein wesentlicher Bestandteil der frauenärztlichen Untersuchung. Für die Untersuchung der Patientinnen stehen 3 modern ausgestattete Untersuchungsräume zur Verfügung. Alle Untersuchungsräume sind mit modernen Ultraschallgeräten der high end Generation ausgestattet. 3D und 4D Ultraschalltechniken, Farbdopplersonographie und weitere spezielle Untersuchungstechniken stehen zur Verfügung. Ultraschallgeführte Interventionen (Stanzbiopsie, Vakuumsaugbiopsie und Markierungen) werden intensiv genutzt.