PJ in der Viszeralchirurgie

Stellenbeschreibung

Die Klinik für Unfallmedizin am Caritas-Krankenhaus St. Josef ist Lehrkrankenhaus der Universität Regensburg.
Seit mehr als 10 Jahren ist die Ausbildung von Studenten im praktischen Jahr (PJ-Studenten) fest in der Klinik etabliert. Derzeit können wir für bis zu 5 Studenten einen
PJ-Ausbildungsplatz in Unfallmedizin bereithalten (freie Plätze auf Anfrage).
Geboten wird den Studenten die Möglichkeit zur breiten Ausbildung in den Bereichen Allgemeinchirurgie, Viszeralchirurgie, Minimal invasive Chirurgie, Gefäßchirurgie und Unfallchirurgie mit endoprothetischer Chirurgie.
Die Studenten arbeiten unter Anleitung mit den Ärzten der Klinik auf den Stationen, in der Ambulanz und Nothilfe und als Assistenz im Operationssaal.
Darüberhinaus nehmen die PJ-Studenten an den täglichen Röntgenbesprechungen und Indikationsbesprechungen teil.
Angeboten werden den Studenten auch Seminarstunden zu wichtigen Themen aus den Teilbereichen der Chirurgie, die auch die Vorbereitung auf das spätere Examen unterstützen.
In praktischen Unterrrichtsstunden werden mit Tutoren Fertigkeiten wie Naht- und Knotentechniken, Verbandstechniken, Schienenverbände, Gipsen etc. geübt.
Die Schutzkleidung (Kittel) wird durch den Krankenhausträger gestellt.
Das mehrgängige Mittagessen in der Cafeteria ist kostenlos.