Famulatur in der Psychosomatik

Stellenbeschreibung

Im Rahmen von sogenannten Famulaturen sollen Medizinstudenten unter entsprechender Anleitung erste praktische Erfahrungen in ärztlichen Tätigkeiten erwerben. Famulaturen sind als feste Ausbildungselemente in der Ärztlichen Ausbildungsordnung vorgesehen und umfassen in der Regel eine gewisse Mindestdauer (z. B. 4 Wochen), wobei dies von Hochschule zu Hochschule etwas variieren kann (grundsätzlich besteht nach Absprache auch die Möglichkeit zu kürzeren Famulaturen). In der Regel finden sie in der vorlesungsfreien Zeit statt. Häufig werden Famulaturen auch dazu genutzt, um das persönliche Interesse an einem bestimmten Fachgebiet zu vertiefen und eine Entscheidungsgrundlage für das Wahlfach des Praktischen Jahres (PJ) bzw. für die spätere ärztliche Tätigkeit zu gewinnen.

Das Klinikum Emden bietet für Medizinstudenten die Möglichkeit zu Famulaturen in allen Hauptabteilungen des Krankenhauses.

Das Klinikum

Das Klinikum Emden ist ein Krankenhaus der erweiterten Grund- und Regelversorgung mit 9 Fachdisziplinen und insgesamt 370 Betten. Es ist Akademisches Lehrkrankenhaus der Medizinischen Hochschule Hannover und liegt in einer landschaftlich attraktiven Region mit hohem Freizeitwert (Küste, Ostfriesische Inseln, Grenznähe Niederlande).

Der Ausbildungsanspruch

Das Klinikum Emden bemüht sich um eine qualitativ hochwertige Ausbildung und vor allem eine gute Betreuung seiner Famulanten. Dies bedeutet, dass sie Schritt für Schritt - unter Supervision - mit den diagnostischen und therapeutischen Möglichkeiten des jeweiligen Faches vertraut gemacht werden.

Die Umsetzung

In regelmäßigen Besprechungen mit den Stationsärzten, Oberärzten und den Chefärzten können Famulanten ihr Wissen vertiefen und erhalten eine kontinuierliche Rückmeldung. Darüber hinaus bieten wir für alle Studenten die Teilnahme an Seminaren in den verschiedenen medizinischen Disziplinen unseres Hauses an. Dadurch haben Famulanten die Möglichkeit, auch in andere Fächer zu "schnuppern".
Unser Ziel ist es, unseren Famulanten einen gründlichen Einblick in das jeweilige Fach zu geben und erste Erfahrungen in der ärztlichen Tätigkeit zu sammeln.

Was wir Ihnen bieten

  • sorgfältige Anleitung in der fachbezogenen klinischen Untersuchung und Diagnostik
  • Vermittlung von ersten Grundkenntnissen in apparativen Verfahren
  • Mitwirken bei therapeutischen (z. B. operativen) und diagnostischen (z.B. Lum balpunktion) Eingriffen
  • tägliche radiologische Konferenzen in Innere, Chirurgie, Neurologie
  • Mo-Fr tgl. Studentenseminare
  • Teilnahme am ärztlichen Rettungsdienst (Notarztwagen; nach Absprache)
  • Teilnahme an zertifizierten Fortbildungsveranstaltungen und Seminaren anderer Fächer
  • kostenlose Unterbringung im Personalwohnheim im Rahmen der Kapazität von 18 Zimmern (Hinterlegung einer Kaution in Höhe von 100 Euro)
  • kostenloses Frühstück und Mittagessen
  • kostenlose Stellung von Berufskleidung
  • eigener studentischer Arbeitsraum mit PC-Arbeitsplatz und Internetzugang
  • Taschengeld in Höhe von 50,00 € / Woche
  • Monatlicher Jour fixe zum Erfahrungsaustausch
  • kostenlose Nutzung des Fitnessraums