Famulatur in der Gastroenterologie

Stellenbeschreibung

Studenten, die sich für eine Famulatur in der Medizinischen Klinik I interessieren, sind herzlich willkommen. Famulanten auf einer unserer Stationen lernen die „ersten Schritte“ des Klinikalltages kennen und vertiefen bzw. lernen praktische Tätigkeiten wie Blutabnahmen, Legen von peripheren Venenzugängen usw. Famulanten machen sich ein Bild über sämtliche ärztliche Tätigkeiten, die auf einer internistischen Station anfallen. Das heißt konkret, sie begleiten die Stationsärzte bei ihren täglichen Visiten, nehmen neue Patienten auf, untersuchen diese und stellen sie dann gemeinsam mit dem Stationsarzt z. B. dem Oberarzt vor. Es ist sinnvoll, wenn ein Famulant schwerpunktmäßig ein bis zwei Patienten von der Aufnahme bis zur Entlassung betreut und in alle wichtigen Entscheidungsprozesse „seiner“ Patienten eingebunden wird. Darüber hinaus nehmen Famulanten an den regelmäßig stattfindenden Klinikfortbildungen teil. Normal dauert eine Famulatur vier Wochen. Kürzere Zeiten sind nur in Ausnahmefällen zu empfehlen, da man erst nach einer gewissen Einarbeitungsphase fester Bestandteil des Stationsalltages wird.