Fachärztin:Facharzt (w/m/d) mit der Zusatzbezeichnung „Sozialmedizin“ als Referatsleitung

Münster
Vollzeit
26.03.2021
Vollzeit
Landschaftsverband Westfalen-Lippe

Fachärztin:Facharzt (w/m/d) mit der Zusatzbezeichnung „Sozialmedizin“ als Referatsleitung

Stellenbeschreibung

Ihr nächster Job soll irgendwie mehr sein, als ein bloßes Arbeitsverhältnis?
Sie wollen Gutes unternehmen, wünschen sich einen verlässlichen Arbeitgeber, der Ihnen Flexibilität und Perspektiven bietet und wollen trotzdem abwechslungsreich und vielfältig arbeiten?

Dann lassen Sie sich von uns überzeugen.
Gemeinsam tun wir Gutes für die Menschen in Westfalen-Lippe – Machen Sie mit!

Der LWL freut sich auf Sie!

Soziales, Psychiatrie, Maßregelvollzug, Jugend und Schule und Kultur – für all das stehen wir: Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) arbeitet als Kommunalverband mit 17.000 Beschäftigten für die 8,3 Millionen Menschen in der Region. Der LWL betreibt 35 Förderschulen, 21 Krankenhäuser, 18 Museen und ist einer der größten deutschen Hilfezahler für Menschen mit Behinderung. Er erfüllt damit Aufgaben, die sinnvollerweise westfalenweit wahrgenommen werden. Ebenso engagiert er sich für eine inklusive Gesellschaft in allen Lebensbereichen.

Für unseren Medizinischen Dienst in Münster suchen wir zum 01.01.2022

eine Fachärztin:einen Facharzt (w/m/d) mit der Zusatzbezeichnung

„Sozialmedizin“ als Referatsleitung

(A 16 LBesG NRW bzw. eine entsprechende Vergütung für Tarifbeschäftigte; Kenn-Nr. 146/21)

im LWL-Amt für Soziales Entschädigungsrecht.

Das LWL-Amt für Soziales Entschädigungsrecht betreut in Westfalen-Lippe Menschen mit Gesundheitsstörungen nach § 5 des I. Sozialgesetzbuches. Das sind vor allem Opfer von Gewalt und unrechtmäßiger Inhaftierung, Impfgeschädigte, aber auch noch Beschädigte und Hinterbliebene des 2. Weltkriegs. Unser Medizinischer Dienst beurteilt und berät sozialmedizinisch auf Grund von Untersuchungen und nach Aktenlage zu Fragen der Kausalität, Schwere und besonderen Auswirkungen von Gesundheitsstörungen, aber auch zu Fragen der Heilbehandlung, Hilfsmittelversorgung, Pflegebedürftigkeit sowie insbesondere der Rehabilitation. Hierbei arbeiten wir eng mit zahlreichen Netzwerkpartnern zusammen.
Darüber hinaus unterstützt der Medizinische Dienst als sozialmedizinisches Kompetenzzentrum das Inklusionsamt Soziale Teilhabe und das Inklusionsamt Arbeit des LWL. Dabei geht es um Fragen zu Leistungen der Teilhabesicherung allgemein und speziell am Arbeitsleben.

Diese Aufgaben bewältigen zurzeit 8 hauptamtliche Ärzt:innen und 3 Psychologische Psychotherapeut:innen zusammen mit einem Netzwerk von Außengutachter:innen, die fachlich vom Medizinischen Dienst angeleitet werden.

Einzelheiten finden Sie unter https://www.lwl-soziales-entschaedigungsrecht.de.

 

Worauf Sie sich freuen können?

Auf den Beweis, dass ein großer öffentlicher Arbeitgeber, ein unbefristeter Arbeitsvertrag und eine abwechslungsreiche Tätigkeit in einem tollen Team sowie Flexibilität für individuelle Karriere- und Lebensmodelle sehr gut zusammenpassen! Und sonst? – Auf:

  • eine verantwortungsvolle und interessante sozialmedizinische Tätigkeit bei einem großen öffentlich-rechtlichen Arbeitgeber
  • ein gutes kollegiales Betriebsklima im interdisziplinären Team
  • angemessene diagnostische Möglichkeiten
  • eine gründliche Einarbeitung
  • attraktive Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten, einschließlich Supervision
  • sehr gute Vereinbarkeit von Beruf und Familie, u. a. flexible und familienfreundliche Arbeitszeiten (ohne Rufbereitschaft und Wochenenddienst), Telearbeit, Betreuungsmöglichkeit für U3-Jährige in der LWL-eigenen Kita
  • die Möglichkeit zur Ausübung von Nebentätigkeit
  • ein mit Rad, Auto, Bus und Bahn gut erreichbarer Arbeitsplatz im Zentrum von Münster (Jobticket)
  • für Tarifbeschäftigte: eine leistungsstarke vom Arbeitgeber finanzierte Betriebsrente mit der kvw-Zusatzversorgung für Ihre finanzielle Absicherung im Alter
  • eine Besoldung nach A 16 LBesG NRW bzw. eine entsprechende Vergütung für Tarifbeschäftigte

 

Ihre Aufgaben

  • Leitung des Referates „Medizinischer Dienst“ inkl. Personalführungs- und Organisationsaufgaben.
  • Sozialmedizinische Beurteilung aufgrund von Untersuchung und nach Aktenlage vor allem zu Fragen
      • Der Kausalität, Schwere und besonderen Auswirkungen von Gesundheitsstörungen (Therapie, Pflege)
      • Der sozialmedizinischen Beratung unserer Klienten, vor allem zu therapeutischen und rehabilitativen Möglichkeiten.
      • Weiterbilder:in im Fachbereich „Sozialmedizin“
  • Kooperation mit Netzwerkpartnern.
  • Mitwirkung bei Fortbildungsveranstaltungen und Qualitätszirkeln

 

Was erwarten wir von Ihnen für diese Stelle?

  • Sie verfügen über eine Facharztanerkennung und die Zusatzbezeichnung „Sozialmedizin“ oder haben ggf. eine mehrjährige Erfahrung im sozialmedizinischen Fachgebiet
  • Sie sind teamorientiert und besitzen die erforderliche Sozialkompetenz für eine Führungsaufgabe.
  • Sie haben Interesse an sozialmedizinischen Fragestellungen und der sozialmedizinischen Fortbildung der Kolleg:innen im Team.
  • Sie freuen sich darauf, die Neuausrichtung des medizinischen Dienstes auf die mit dem Inkrafttreten des SGB XIV in 2024 verbundenen Aufgaben vorzubereiten und umzusetzen.

 

Die vakante Stelle ist auch für Teilzeitkräfte geeignet. Der Landschaftsverband ist sehr daran interessiert, seinen Beschäftigten vielfältige Arbeitszeitmodelle anzubieten. Zur Erfüllung seiner Aufgaben ist es jedoch notwendig, dass die Vakanzen möglichst vollständig besetzt werden. Sehr gerne möchten wir die Möglichkeiten in einem offenen Austausch mit Ihnen zusammen ermitteln.

Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. In Bereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, werden sie nach Maßgabe des Landesgleichstellungsgesetzes NRW bevorzugt berücksichtigt.

Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter Personen sind ebenfalls ausdrücklich erwünscht.

 

Bei fachlichen Fragen zu diesen vielfältigen Aufgabenfeldern wenden Sie sich gerne an:

LWL-Amt für Soziales Entschädigungsrecht:
Frau Sabados (Tel.-Nr. 0251 591-8706)

Personalrechtliche Fragen und Fragen zu dem Verfahren beantworte ich Ihnen gerne:

LWL-Haupt- und Personalabteilung:
Frau Bartsch (Tel.-Nr. 0251 591-6079)

 

Nehmen Sie die Herausforderung an? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung!

Zu den aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen gehören:

  • Bewerbungsanschreiben
  • tabellarischer Lebenslauf
  • Schulabschlusszeugnis/se
  • Nachweis über die im Profil geforderte Qualifikation
  • bei Beamten: zusätzlich die letzte Ernennungsurkunde
  • bei im Ausland erworbenen Studienabschlüssen: Nachweis über die Anerkennung in Deutschland (Zeugnisbewertung) und eine beglaubigte Übersetzung der Arbeitszeugnisse vorheriger Arbeitgeber
  • letzte Leistungsbeurteilung/en
  • gegebenenfalls weitere Qualifikationen (Fortbildungen, Zertifikate)
  • gegebenenfalls Nachweis über Schwerbehinderung oder Gleichstellung
  • Angabe eines eventuellen Teilzeitwunsches

Bitte fügen Sie Ihrer Bewerbung zum Nachweis der oben beschriebenen Anforderungen nur einfache Ablichtungen bei (keine Originalunterlagen und keine beglaubigten Ablichtungen).

Bitte senden Sie uns Ihre Bewerbung unter Angabe der Kennnummer 146/21 bis zum 19.04.2021 (Eingangsstempel LWL) an:

Landschaftsverband

Westfalen-Lippe (LWL)

LWL-Haupt- und Personalabteilung

48133 Münster

 

Wir bevorzugen eine Bewerbung über unser Online-Portal:

www.lwl.org/LWL/Der_LWL/Jobs