Chefärztin / Chefarzt (m/w/d) in der Krankenhaushygiene

Essen
Vollzeit, Teilzeit
15.07.2021
Vollzeit, Teilzeit
Universitätsklinikum Essen (AöR)
Chefärztin / Chefarzt (m/w/d) in der Krankenhaushygiene

Stellenbeschreibung

Die Universitätsmedizin Essen umfasst neben dem Universitätsklinikum mit 26 Kliniken und 23 Instituten drei weitere Kliniken (Ruhrlandklinik, St. Josef Krankenhaus Werden und Herzzentrum Huttrop), das Westdeutsche Protonentherapie Zentrum sowie weitere Service- und Dienstleistungsgesellschaften. Sie versorgt mit ihren über 10.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern jedes Jahr mehr als 70.000 Patienten stationär.

Die Universitätsmedizin Essen bietet medizinische Versorgung, modernste Diagnostik und umfassende Therapie auf höchstem internationalen Standard. Hinzu kommt ein umfangreiches Leistungsspektrum in Forschung und Lehre auf international konkurrenzfähigem Niveau. Die Universitätsmedizin Essen hat sich im Jahr 2015 auf den Weg zum Smart Hospital begeben, einer Entwicklung, welche die Patienten, Angehörigen und nicht minder die Mitarbeitenden deutlich stärker in den Mittelpunkt stellt. Moderne Ansätze der Digitalisierung dienen der Umsetzung dieses Ziels, ergänzt um den bedeutsamen Aspekt der Nachhaltigkeit.

In der Krankenhaushygiene ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle als

Chefärztin / Chefarzt (m/w/d)

zu besetzen.

 

Ihre Aufgaben:

Ihnen obliegt die fachliche, organisatorische und disziplinarische Leitung der Krankenhaushygiene sowie die Koordination aller Hygieneaktivitäten in der Universitätsmedizin Essen. Im Besonderen koordinieren Sie die Prävention und Kontrolle nosokomialer Infektionen und führen hierzu auch infektiologische Beratungen durch. Sie wirken mit Ihrem Team bei der Einhaltung der Krankenhaushygiene mit, begehen regelmäßig alle in die Krankenversorgung einbezogenen Bereiche der Universitätsmedizin Essen und überwachen die hygienerelevanten Arbeitsabläufe.

Die Erstellung, Fortschreibung und Überwachung der Einhaltung von Hygiene-, Reinigungs- und Arbeitsplänen unter hygienischen Gesichtspunkten ist für Sie selbstverständlich. Sie beschäftigen sich mit der Infektionserfassung und Infektionsstatistik, der Schulung und der praktischen Anleitung des Personals. Ihre Mitwirkung bei der Auswahl hygienerelevanter Verfahren und Produkte ist uns wichtig, ebenso die Unterstützung bei der Planung funktioneller und baulicher Maßnahmen.

Die Universitätsmedizin Essen stellt in Anbetracht ihres hochkomplexen und immunologisch sehr vulnerablen Patientengutes in den weit überregional sichtbaren Schwerpunkten Onkologie und Transplantationsmedizin besonders hohe Anforderungen an die Krankenhaushygiene. Diese zu gewährleisten und weiterzuentwickeln sind Sie fachlich in der Lage. Die beiden medizinischen Fachgebiete maßgeblich stärkende Schwerpunkt der Universitätsmedizin Essen bildet die Infektiologie und Immunologie mit einer Vielzahl wissenschaftlicher und klinischer Projekte, an denen Sie gerne mitwirken können.

Sie sind dem Ärztlichen Direktor direkt zugeordnet und berichten über alle krankenhaushygienischen Themen und Fragestellungen. Darüber hinaus arbeiten Sie bezüglich der patientenbezogenen hygienisch-mikrobiologischen Untersuchungen, der Umgebungsuntersuchungen und der Trinkwasseruntersuchungen eng mit dem Institut für Mikrobiologie (Direktor: Univ.-Prof. Dr. Jan Buer) sowie den Behörden, explizit dem Gesundheitsamt Essen, zusammen.

 

Ihr Profil:
Sie sind approbierte/r Fachärztin / Facharzt für Hygiene und Umweltmedizin und verfügen über weitere fachliche Qualifikationen sowie mindestens eine abgeschlossene Promotion. Das Zertifikat Krankenhaushygiene ist wünschenswert. Darüber hinaus haben Sie mehrjährige praktische Berufserfahrung und weitreichende Fachkenntnisse im Bereich der Krankenhaushygiene. Ihre Leitungskompetenz zeichnet sich durch einen kooperativen Führungsstil aus, welcher auf einer ausgeprägten Kommunikationsfähigkeit und einem hohen Maß an Verantwortungsbewusstsein, Eigeninitiative und Flexibilität sowie Durchsetzungsvermögen basiert. Selbstverständlich für uns sind Teamfähigkeit, Belastbarkeit und Organisationsvermögen sowie Fähigkeiten zur konstruktiven Konfliktlösung und sozialer Kompetenz.

In Bereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, strebt das Universitätsklinikum Essen eine Erhöhung des Frauenanteils an und fordert deshalb Frauen ausdrücklich zur Bewerbung auf. Frauen werden im Sinne des Landesgleichstellungsgesetzes NRW bei gleicher Qualifikation vorrangig berücksichtigt.

Schwerbehinderte Bewerberinnen / Bewerber und Gleichgestellte i.S. des § 2 Abs. 3 SGB IX werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Die ausgeschriebene Stelle ist grundsätzlich auch für Teilzeitbeschäftigte geeignet.

Bitte senden Sie Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen bestehend aus Anschreiben, tabellarischem Lebenslauf und Prüfungs- bzw. Arbeitszeugnisse innerhalb von drei Wochen nach Erscheinen dieser Anzeige auf unserer Homepage unter Hinweis auf die Ausschreibungsnummer 3988 vornehmlich per E-Mail in einer zusammenhängenden PDF-Datei an bewerbung@uk-essen.de oder schriftlich an das Universitätsklinikum Essen, Personaldezernat, Hufelandstraße 55, 45147 Essen.

Wir verwenden Ihre Daten ausschließlich zu Bewerbungszwecken gemäß den jeweils geltenden Regelungen zum Datenschutz. Weitere Hinweise finden Sie in der Datenschutzerklärung auf unserer Homepage unter: www.uk-essen.de.