Assistenzarzt (w/m/d) Radiologie

Bocholt
02.05.2019

Stellenbeschreibung

Assistenzarzt (w/m/d) Radiologie

zum 01.08.2019

St. Agnes-Hospital Bocholt

​Institut für Radiologische Diagnosik und Interventionelle Radiologie

 

Das Institut für Radiologische Diagnostik und Interventionelle Radiologie verfügt über ein Flash-CT (2 x 128 Schichten), einen 1,5 Tesla MRT, eine digitale Subtraktionsangiographie, einen digitalen Buckyarbeitsplatz, einen konventionellen Arbeitsplatz (Speicherfolien) und eine digitale Durchleuchtung. RIS und PACS sind installiert. Es sind ein digitales Mammographiegerät und eine Biopsieeinheit vorhanden.

Unser Zentrum ist wichtiges Kernleistungsfach für das in unserer Klinik offiziell anerkannte Brustzentrum Westmünsterland sowie das Mamma-Screening-Zentrum. Im Rahmen des zertifizierten Gefäßzentrums besteht eine enge Zusammenarbeit mit der Klinik für Gefäßchirurgie und Phlebologie und im Rahmen des Zentrums für kardiologische Bildgebung eine enge Kooperation mit der Kardiologie.

Einen weiteren Schwerpunkt der Abteilung stellt die interventionelle Radiologie dar. Abgesehen von speziellen neuroradiologischen Interventionen kommen sämtliche radiologisch-interventionellen Verfahren einschließlich Carotisstentimplantationen und Chemo-Embolisationen der Leber (TACE) zur Anwendung. Dazu gehören auch die schnittbildgesteuerten Interventionen wie z.B. CT-gesteuerte diagnostische Punktionen, Abzessdrainagen und RF-nd Mikrowellen-Ablationen von Lebermetastasen, Leber- und Nierentumoren. MRT-gesteuerte Interventionen werden ebenfalls durchgeführt, beispielsweise Vakuum-Biopsien der Mammae (auch mammografisch gesteuert).

Der Chefarzt besitzt die volle Weiterbildungsermächtigung.

 

Wir bieten Ihnen:

  • ein strukturiertes Weiterbildungskonzept
  • eine Beteiligung am Mitarbeiterpool
  • eine großzügige Förderung von in- und externen Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen
  • aktive Hilfe bei der Wohnraumbeschaffung bzw. kostenfreies Wohnen für die ersten sechs Monate
  • betriebliches Gesundheitsmanagement
  • eine Vergütung nach AVR-Anlage 30 (Marburger Bund) sowie eine zusätzliche Altersversorgung

Noch offene oder weitere Fragen beantworetet Ihnen gern

Chefarzt Dr. Thomas Hilje unter Tel. 02871-20 2911

 

Klinikum Westmünsterland GmbH
Akademisches Lehrkrankenhaus
Zentrale Personalgewinnung

Wüllener Straße 99a, 48683 Ahaus
Telefon 0 25 61-99 12 87