Arzt (m/w/d) in der Pharmakoepidemiologie

ZEG Berlin

Arzt (m/w/d) in der Pharmakoepidemiologie

Stellenbeschreibung

Das Zentrum für Epidemiologie und Gesundheitsforschung (ZEG) Berlin sucht ab September 2019 einen Arzt (m/w/d) für die Validierung und Bewertung von gesundheitlichen Problemen, die im Rahmen von nicht-interventionellen PASS, PAES und Phase IV - Studien berichtet werden.
Die Vollzeitstelle ist zunächst auf zwei Jahre befristet (Teilzeit möglich). Es besteht die Möglichkeit auf eine unbefristete Vertragsverlängerung.

Wer wir sind
Das Zentrum für Epidemiologie und Gesundheitsforschung Berlin (ZEG Berlin) ist ein unabhängiges Forschungsinstitut mit dem Schwerpunkt Pharmakoepidemiologie und Arzneimittelsurveillance, spezialisiert auf die frühzeitige Identifikation und Quantifizierung von Sicherheitsrisiken bei der Nutzung von therapeutischen, präventiven oder diagnostischen Medikamenten. Unsere nicht-interventionellen Beobachtungsstudien werden von unserem spezialisierten Team bestehend aus Ärzten, Epidemiologen und Statistikern geplant, implementiert, durchgeführt und die Ergebnisse publiziert.

Anforderungen an den Bewerber bzw. erforderliche Qualifikation:
Ihr Verantwortungsbereich
Sie validieren und bewerten als Medical Advisor die von den Studienteilnehmern unserer internationalen Studien berichteten gesundheitlichen Ereignisse und Probleme, wobei bei Bedarf zusätzliche Informationen und Befunde von Ärzten oder Studienteilnehmern anzufordern und nachzufragen sind. Auf Basis der vorhandenen Informationen und Befunde sind die Fälle zu kategorisieren und zu beschreiben.
Falls es sich um unerwünschte Arzneimittelnebenwirkungen handelt, müssen diese von Ihnen entsprechend den gesetzlichen Regelungen an die Hersteller via CIOMS Form gemeldet werden. Die Kommunikation mit pharmazeutischen Pharmakovigilanzabteilungen fällt in Ihren Verantwortungsbereich.

Ihre Qualifikationen und Erfahrung
Sie verfügen über einen Studienabschluss in Humanmedizin. Eine Approbation und klinische Praxis sind nicht zwingend erforderlich, aber wünschenswert. Was wir von Ihnen erwarten:
  • Ausgeprägte klinische/diagnostische Fähigkeiten
  • Deutsch auf Mutterspracheniveau als Voraussetzung
  • Sehr gute Kenntnisse der englischen Sprache in Wort und Schrift
  • Gute Computer- und MS Office-Kenntnisse
  • Kenntnisse der Good Pharmacovigilance Practices und der europäischen Politik zur Arzneimittelsicherheit sind wünschenswert
  • Teamfähigkeit, Eigeninitiative, Zuverlässigkeit, Kritikfähigkeit und Verantwortungsbewusstsein

Was wir bieten
  • Hohes Maß an Eigenverantwortung in einem internationalen, freundlichen und vielseitigen Team mit einem Arbeitsort im Zentrum von Berlin
  • Flexible, geregelte Arbeitszeiten mit der Möglichkeit, von zu Hause aus zu arbeiten
  • Motiviertes Arbeitsumfeld mit flachen Hierarchien
  • Mitarbeit in Forschung und wissenschaftlicher Arbeit
  • Möglichkeit der beruflichen Weiterbildung

Bewerbungsadresse:
Für Rückfragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung (Tel. 030-945 101 20).
Wir freuen uns auf Ihre vollständige Bewerbung mit Angabe eines möglichen Eintrittstermins und ihrer Gehaltsvorstellung.
Bitte senden Sie uns diese bevorzugt per E-Mail an info@zeg-berlin.de oder postalisch an das ZEG Berlin, Invalidenstraße 115, 10115 Berlin.
Direkt zur Stelle