Facharzt (m/w/d) für Gynäkologie und Geburtshilfe mit dem Schwerpunkt Senologie

Wuppertal
09.09.2019
Helios

Facharzt (m/w/d) für Gynäkologie und Geburtshilfe mit dem Schwerpunkt Senologie

Stellenbeschreibung

Das Helios Universitätsklinikum Wuppertal ist ein Haus der Maximalversorgung und mit rund 1.000 Betten, 50.000 stationären und 100.000 ambulanten Patienten das größte Krankenhaus im Bergischen Land.

Die Landesfrauenklinik am Helios Universitätsklinikum Wuppertal zählt mit mehr als 2.000 Geburten, zertifiziertem Zentrum für Gynäkologische Onkologie und zertifiziertem Brutzentrum, zu den größten Einrichtungen ihrer Art in Nordrhein-Westfalen.

Das Brustzentrum ist ein Kooperationspartner im zertifizierten Brustzentrum Wuppertal und setzt mit hochmodernen diagnostischen (z.B. 3D Ultraschall) und Therapie-Verfahren (maximales operatives Spektrum der ästhetischen, onkologischen, onkoplastischen Operationen, IORT) neue Akzente im Bergischen. Hier haben wir die Möglichkeit, Patientinnen in insgesamt 10 internationale Studien einzuschließen. Hierfür sind im letzten Jahr gezielt Leistungsschwerpunkte und Versorgungsangebote ausgebaut worden. Diese orientieren sich an den Anforderungen, die eine moderne, patientenorientierte Behandlung verlangt. Eine enge Kooperation mit der Universität Witten/Herdecke ermöglicht darüber hinaus eine vielfältige wissenschaftliche Arbeit.

Für das Brustzentrum an der Landesfrauenklink Wuppertal suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen Facharzt (m/w/d) für Gynäkologie und Geburtshilfe in Voll- oder Teilzeit.

Ihre Aufgaben

  • inhaltliche Mitgestaltung des Brustzentrums
  • persönliches Einbringen in ein hochspezialisiertes
  • professionelle und fachlich exzellente Versorgung der Patienten

Ihr Profil

  • abgeschlossene Facharztweiterbildung für Gynäkologie und Geburtshilfe
  • Expertise und Erfahrung auf dem Gebiet der Senologie (Diagnostik und Therapie)
  • Weiterbildung im Bereich der Senologie wünschenswert
  • Begeisterungsfähigkeit, Empathie und Serviceorientierung
  • hohes Verantwortungsbewusstsein und Kreativität
  • Interesse an Lehre, wissenschaftlicher Tätigkeit und universitärer Medizin
  • kooperatives Arbeiten mit der Pflege und anderen Berufsgruppen auf Augenhöhe

Unser Angebot

  • unbefristete Voll- oder Teilzeitbeschäftigung
  • attraktive Vergütung
  • kostenlose Krankenzusatzversicherung mit Helios-plus Card
  • betriebliche Altersvorsorge (Rheinische Zusatzversorgungskasse)
  • zahlreiche Fort- und Weiterbildungsangebote
  • kostenfreier Zugang zur Wissensplattform AMBOSS
  • Corporate Benefits (attraktive Preisnachlässe auf über 250 Topmarken)
  • individuelle Karriereplanung und -förderung
  • Habilitationsmöglichkeit

Kontaktmöglichkeit

Für nähere Auskünfte steht Ihnen Herr Prof. Dr. med. Markus Fleisch, Chefarzt der Landesfrauenklinik, gern unter der Telefonnummer 0202/896-1400 oder per E-Mail markus.fleisch|at|helios-gesundheit.de zur Verfügung.

Helios ist Europas führender privater Krankenhausbetreiber mit insgesamt rund 100.000 Mitarbeitern. Zum Unternehmen gehören unter dem Dach der Holding Helios Health die Helios Kliniken in Deutschland und Quirónsalud in Spanien. Rund 19 Millionen Patienten entscheiden sich jährlich für eine medizinische Behandlung bei Helios. 2018 erzielte das Unternehmen in beiden Ländern einen Gesamtumsatz von 9 Milliarden Euro.

In Deutschland verfügt Helios über 86 Kliniken, 126 Medizinische Versorgungszentren (MVZ) und 10 Präventionszentren. Jährlich werden in Deutschland rund 5,3 Millionen Patienten behandelt, davon 4,1 Millionen ambulant. Helios beschäftigt in Deutschland mehr als 66.000 Mitarbeiter und erwirtschaftete 2018 einen Umsatz von rund 6 Milliarden Euro. Helios ist Partner des Kliniknetzwerks „Wir für Gesundheit“. Sitz der Unternehmenszentrale ist Berlin.

Quirónsalud betreibt 47 Kliniken, 57 ambulante Gesundheitszentren sowie rund 300 Einrichtungen für betriebliches Gesundheitsmanagement. Jährlich werden hier rund 13,3 Millionen Patienten behandelt, davon 12,9 Millionen ambulant. Quirónsalud beschäftigt rund 34.000 Mitarbeiter und erwirtschaftete 2018 einen Umsatz von rund 3 Milliarden Euro. Helios Deutschland und Quirónsalud gehören zum Gesundheitskonzern Fresenius.

Direkt zur Stelle