Mediziner helfen Asylsuchenden

Mercy Ships: Weltweite medizinische Versorgung

Viele deutsche Ärztinnen und Ärzte entscheiden sich im Laufe ihrer Karrieren, ihre Fähigkeiten karitativen Organisationen zur Verfügung zu stellen.
Heute stellen wir euch das Projekt „Mercy Ships“ vor.

Ziel der Mercy Ships

Mercy Ships ist eine christliche Hilfsorganisation, die es sich zum Ziel gesetzt hat, weltweit den Zugang zu medizinischer Versorgung zu verbessern. Die Organisation betreibt das größte private Hospitalschiff der Welt, die Africa Mercy. Die Besatzung besteht aus ehrenamtlichen Mitarbeitern aus aller Welt. Die Organisation wurde 1978 gegründet. Seitdem konnten mehr als 2,5 Millionen Menschen auf dem Hospitalschiff behandelt werden.

Das aktuelle Hospitalschiff, die Africa Mercy, lief 2007 vom Stapel und fährt vor allem Häfen an der Westküste Afrikas an. Die Länder, in denen Mercy Ships tätig ist, zählen zu den ärmsten der Welt.

An Bord werden dringend indizierte fachchirurgische Eingriffe wie Lippen-Kiefer-Gaumenspaltenkorrekturen, Kataraktoperationen, orthopädische, gynäkologische und plastische Korrekturen vorgenommen. Auch zahnärztliche Behandlungen gehören zum Arbeitsspektrum. Zusätzlich werden einheimische Fachkräfte in ihren jeweiligen Fachgebieten geschult und weitergebildet. Auch Lehrer werden zur gesundheitlichen Aufklärung mit einbezogen.

Einsatzdauer und Kosten

Aktuell liegt die Africa Mercy vor Madagaskar. Einsätze für das Projekt sind ab einer Dauer von 2 Wochen bis zu mehreren Jahren möglich. Um die finanzielle Aufwendung für die Projektarbeit niedrig zu halten, muss der Beitrag für Kost und Logis von den ehrenamtlichen Mitarbeitern selbst getragen werden. Helfen können nicht nur Ärzte, Zahnärzte und medizinisches Pflegepersonal, sondern auch Köche, Bankkaufleute, Mechaniker, Friseure, Deckhelfer, Lehrer und viele andere mehr.

Für die ehrenamtlichen Mitarbeiter bietet Mercy Ships die Möglichkeit, medizinische Versorgung zu denjenigen zu bringen, die sie am dringendsten benötigen, und damit wirklich sinnstiftende Arbeit zu leisten. Im Rahmen der Projektmitarbeit können wertvolle Erfahrungswerte gemacht und Fähigkeiten erlernt werden, die die Mitarbeiter nicht nur beruflich, sondern auch persönlich voranbringen. Im Rahmen der Mitarbeit lernt man nicht nur ein fremdes Land und seine Bewohner kennen, sondern erlebt das Arbeiten in einem internationalen Team. Ein schöner Nebeneffekt: Oft entstehen so im Rahmen der ehrenamtlichen Tätigkeit lebenslange Freundschaften.

Lust zu Helfen?

Voraussetzung für die Mitarbeit bei Mercy Ships ist Volljährigkeit, Gesundheit und körperliche Belastbarkeit, sowie eine mindestens 2jährige Berufserfahrung.

Mehr Informationen zum Projekt findet ihr auf der Homepage von Mercy Ships

https://www.mercyships.de/

Weitere interessante Artikel

Mediziner helfen Asylsuchenden

Notrufnummern: Kennst du sie alle?

Bildnachweis: MEDCAP – Natural Fire 10 – Palabek Kal Health Clinic – US Army Africa – AFRICOM – 091018-F-8314S-229 via photopin (license)

Einen Kommentar hinterlassen

Finde uns auf Facebook