Medizinische Fakultät Augsburg

Neue medizinische Fakultät in Augsburg

Ab 2018 38 Universitäten für Mediziner

Gute Nachrichten für Deutschlands zukünftige Medizinstudenten: Ab 2018 gibt es in Augsburg eine neue Medizinische Fakultät! Damit erhöht sich die Zahl der Universitäten, an denen in Deutschland Medizin studiert werden kann, auf 38.

Die Entscheidung, dass das Augsburger Klinikum zur sechsten bayerischen Universitätsklinik gemacht werden soll, kam kürzlich vom bayerischen Kabinett. Damit wird die Region Schwaben gestärkt und die medizinische Versorgung rund um Augsburg verbessert.

Augsburg bereits seit 1962 beschlossene Sache

Dass an der Uni Augsburg Mediziner ausgebildet werden sollen, ist im Grunde ein alter Hut: Bereits 1962 wurde die Gründung einer Medizinischen Akademie vom Bayerischen Landtag beschlossen, aber nie umgesetzt: Stattdessen bekam München eine zweite Medizinische Fakultät.

Jetzt zieht Augsburg nach: Für die künftige Uni wurde laut Unipräsidentin Sabine Doering-Manteuffel ein „einmaliger“ Modellstudiengang entwickelt, der den Patientenkontakt von Anfang an ins Studium integriert und die Vorklinik besser mit der Klinik verzahnt.

Forschung kommt nicht zu knapp

Auch für die Forschung sind moderne Konzepte geplant: Als Wissenschaftsinhalte sind für das neue Universitätsklinikum die Themen „Environmental Health Science“ und „Medical Information Science“ im Gespräch.

Für 1.500 Studenten ist Platz

Aussagen gibt es auch schon zu der Anzahl von Medizinstudenten an der künftige Medizinischen Fakultät Augsburg: In den ersten Jahren sollen etwa 80 Studentinnen und Studenten zugelassen werden, im Endausbau sollen jährlich 250 Studierende in Augsburg ihr Medizinstudium aufnehmen können. Insgesamt orientiert man sich an einer Gesamtgröße von 1.500 Studierenden. Damit wird die Uni Augsburg eine der kleineren Medizinischen Fakultäten Deutschlands, vergleichbar mit den Medizinischen Fakultäten in Lübeck, Magdeburg oder Regensburg.

Wir sind gespannt auf die Entwicklung dieses großartigen Projekts und freuen uns über dieses Erweiterung der Studienmöglichkeiten für zukünftige Mediziner!

Weitere interessante Artikel

Elite-Unis: Das sind die 11 deutschen Elite-Unis

Medizin – der teuerste Studiengang: was die Kommilitonen im Ausland bezahlen müssen

2 Kommentare

  1. Bertram 25.07.2016 um 18:34 - Antworten

    Es gibt bereits 38 medizinische Fakultäten nach Deutschem Recht: Aachen, Berlin, Bochum, Bonn, Brandenburg, Dresden, Düsseldorf, Erlangen, Essen, Frankfurt, Freiburg, Gießen, Göttingen, Greifswald, Halle, Hamburg, Hannover, Heidelberg, Homburg, Jena, Kiel, Köln, Leipzig, Lübeck, Magdeburg, Mainz, Mannheim, Marburg, München (LMU), München (TU), Münster, Oldenburg, Regensburg, Rostock, Tübingen, Ulm, Witten-Herdecke, Würzburg. Augsburg wäre also die 39 Fakultät.

  2. Pups 26.07.2016 um 22:03 - Antworten

    Vielleicht meinen sie damit die staatlichen Unis?! (Witten?)

Einen Kommentar hinterlassen

Finde uns auf Facebook