Medizinstudium Testvorbereitung TMS PraktischArzt

Medizinertest 2017 – Vorbereitung TMS 2017

Medizinertest 2017 – wie kann man einen Medizinstudienplatz über den Medizinertest erhalten? Alles zum TMS in folgendem Inforartikel.

Immer mehr deutsche Universitäten entscheiden sich, den Test für medizinische Studiengänge (TMS) im Auswahlverfahren für die Zulassung zum Medizinstudium anzuwenden.

Medizinertest: Studienplatz ohne Bestnoten

Der TMS ist ein Studierfähigkeitstest, der das Verstädnis für naturwissenschaftliche und medizinische Problemstellungen prüft. Dieser Test soll es Studienbewerbern ohne Bestnoten erleichtern, sich doch noch für einen Studienplatz zu qualifizieren. Da der Medizinertest im gesamten Bundesgebiet identisch ist, soll er anders als das Abitur die Leistungsfähigkeit der künftigen Mediziner objektiv abbilden und für Chancengleichheit sorgen.

Aktuell können Bewerber an 22 deutschen Universitäten mit Hilfe des TMS ihre Chancen auf einen Studienplatz verbessern. In der Humanmedizin sind es die folgenden:

  • Bochum
  • Erlangen-Nürnberg
  • Frankfurt
  • Freiburg
  • Gießen
  • Göttingen
  • Halle (Saale)
  • Heidelberg
  • Heidelberg-Mannheim
  • Kiel
  • Köln
  • Leipzig
  • Lübeck
  • Mainz
  • Marburg
  • München
  • Oldenburg
  • Regensburg
  • Rostock
  • Tübingen
  • Ulm
  • Würzburg

In welchem Maße und in welcher Konstellation die Fakultäten den Medizinertest in ihre Auswahl einfließen lassen, bleibt ihnen überlassen.

TMS ist freiwillig

Die Teilnahme am TMS ist und bleibt für die Studierenden freiwillig. Das Ergebnis wird gemeinsam mit der Abiturnote und ggf. weiteren Kriterien im Auswahlverfahren der Hochschulen berücksichtigt.

In allen anderen Bewerberkategorien wie der Abiturbestenquote oder der Wartezeitenquote wird der Medizinertest nicht berücksichtigt. Wer im Medizinertest ein schlechtes Ergebnis abliefert, verringert damit seine Chancen gegenüber den Bewerbern ohne TMS jedoch nicht.

Der Test findet einmal im Jahr im Mai an zahlreichen Testorten über die gesamte Bundesrepublik verteilt statt, um zu gewährleisten, dass jedem Prüfling ein Testort in zumutbarer Entfernung zur Verfügung gestellt werden kann. Die aktuellen Termine sind:

  • 06.05.2017
  • 05.05.2018
  • 11.05.2019
  • 09.05.2020

Anmelden kann man sich immer im Dezember bis Mitte Januar.

Die Prüfung wird in deutscher Sprache abgelegt und dauert etwa 5 Stunden. Die Prüfungsgebühr beträgt derzeit 73€.

Prüfungsinhalte Medizinertest

Geprüft werden für das Medizinstudium relevante Fähigkeiten. Der TMS prüft die Merk- und Konzentrationsfähigkeit, die visuelle Wahrnehmung und das räumliche Vorstellungsvermögen, sowie den Umgang mit Einheiten, Größen und Formeln. Komplexe Informationen müssen richtig erfasst bzw. ausgelesen und abstrahiert werden.

Da dieser Test im Vorfeld zu einem Medizinstudium stattfindet, werden keine fachspezifischen medizinischen Inhalte geprüft. Sollte ein fachspezifischer Teil abgefragt werden, der nicht im Abitur oder sonstigen vorhergehenden Prüfungen Gegenstand war, so nimmt dieser keinen Einfluss auf die Wertung.

TMS Vorbereitung: Aufbau der Prüfungsfragen

Die folgende Tabelle zeigt euch die verschiedenen Aufgabengruppen, die Anzahl der zugehörigen Fragen und die verfügbare Zeit für die jeweilige Aufgabengruppe auf.

AufgabengruppeAnzahlZeit
Muster zuordnen2422 min
Medizinisch- naturwissenschaftliches Grundverständnis2460 min
Schlauchfiguren2415 min
Quantitative und formale Probleme2460 min
Konzentriertes und sorgfältiges Arbeiten18 min
Pause (1 Stunde)00
Merkfähigkeitstest (Einprägephase)00
Figuren lernen204 min
Fakten lernen156 min
Textverständnis2460 min
Merkfähigkeitstest (Reproduktionsphase)00
Figuren lernen205 min
Fakten lernen207 min
Diagramme und Tabellen2460 min

Quelle: tms-info.org

TMS Vorbereitungskurs

Zahlreiche Einrichtungen bieten teils kostenlos, teils gebührenpflichtig Vorbereitungskurse für den TMS an. Das kann durchaus sinnvoll sein: Den Aufgabentyp zu kennen und im Vorfeld ein wenig für den Medizinertest zu üben erhöht die Chancen auf ein gutes Ergebnis deutlich.

In den Kursen lernt man beispielsweise Dinge wie die Struktur des Tests, die Erarbeitung von Lösungsstrategien für den Tests und ein Training für die acht Untertests. Daneben wird man in den bezahlpflichtigen Tests persönlich betreut und das Gelernte wird verfestigt. Oftmals wird der TMS auch schon vorher beispielhaft durchgeführt. Das heißt es findet eine realisitische Simulation des Medizinertests statt.

Wir sagen ein Vorbereitungskurs ist auf jeden Fall sinnvoll. Wer sich ernsthaft für einen Medizinstudienplatz interessiert und diesen über den Test erhalten will, sollte auf jeden Fall einen Vorbereitungskurs besuchen, um bestmöglich vorbereitet zu sein.

TMS Vorbereitung Bücher

Wer keinen Vorbereitungskurs belegen kann, sollten auf jeden Fall Bücher für die Vorbereitung des Medizinertests verwenden. Auch wenn man einen Kurs besucht, ist die zusätzliche Vorbereitung mittels Büchern sinnvoll.

Beim Lernen mit Büchern für die TMS Vorbereitung kann man sich seine Lernzeiten frei einteilen, das Gelesene beliebig oft wiederholen und sich Notizen sowie Zusammenfassungen machen. Eine Studie hat auch generell zum Lernen mit Büchern bewiesen: das Lernen mit Büchern schlägt das Lernen aus dem Internet. In einem Buch kann man den Text ohne Ablenkung durchlesen, darin liegt der Vorteil.

Der einfachste Weg passende Bücher zu finden ist über Amazon oder andere Online-Bücherportale. Gebt einfach TMS ein und ihr bekommt viele verschiedene Bücher zur Auswahl, die sich mit der Vorbereitung des Medizinertests befassen.

Was darf man zum Medizinertest mitbringen?

Zulässig ist grundlegendes Schreibmaterial, Verpflegung und Uhren. Die TMS Koordinationsstelle gibt eine Freigabe für folgende Gegenstände:

  • Markierstifte oder Buntstifte (Nur als Arbeitshilfe, nicht zum Ankreuzen im Antwortbogen!)
  • Verpflegung (Essen und Getränke)
  • Durchsichtige Dosen oder Beutel
  • Geldbörse, Medikamente, Taschentücher
  • Wecker, Stoppuhren – jeweils nur ohne Rechnerfunktion und Tonalarm

Verboten sind undurchsichtige Taschen und Dosen, Bücher, Smartphones, Armbanduhren, Kameras oder sonstige elektronische Geräte.

Wie läuft der Medizinertest ab?

Im folgenden zeigen wir euch den TMS „Fahrplan“ für den Testtag auf.

  • 08:00 bis 09:30: Einlass in die Testlokale
  • 09:35 bis 09:45: Begrüßung durch Testleiter und Verteilung der Hinweise zur Bearbeitung des Tests
  • 09:45 bis 13:00: Testzeitraum 1
  • 13:00 bis 14:00: Mittagspause. Das Testlokal muss verlassen werden
  • 14:00 bis 16:30: Testzeitraum 2

Bitte beachtet, dass ihr zeitig vor Einlass-Beginn vor Ort seid. Achtet also auf den Verkehr und die Verbindungen auf dem Anfahrtweg. Solltet ihr zu spät sein, könnt ihr nicht mehr teilnehmen.

Ganz gleich ob ihr euch für oder gegen den TMS entscheidet – wir wünschen euch viel Erfolg bei der Bewerbung!

Weitere interessante Artikel

Medizinstudium: Voraussetzungen, Inhalte, Ablauf, Bewerbung

Dauer des Medizinstudiums und Abschnitte im Überblick

Medizin studieren ohne NC – 5 Wege zum Studienplatz

1 Kommentar

  1. Pia 10.06.2017 um 22:14 - Antworten

    Wie alt musst man sein um den TMS absolvieren zu können?

Einen Kommentar hinterlassen

Finde uns auf Facebook