Studienkosten absetzen

Studienkosten absetzen? Geld zurück? Jetzt doch wieder vielleicht – aber nur kurz

Mit einem bahnbrechenden Urteil (so schreibt es Die Welt) könnt Ihr nun vielleicht doch, Eure Studienkosten als Erstausbildung noch steuerlich geltend machen. Wer seine Chance wahren will, sollte jedoch schnell handeln.

Der nachfolgende Link zu dem Artikel der Welt ist eine hervorragende Zusammenfassung aller wesentlichen Informationen: https://www.welt.de/finanzen/verbraucher/article142872994/So-holen-Sie-sich-Geld-fuer-die-Ausbildung-zurueck.html

Was ist zu tun?

Mit Hilfe des sogenannten Mantelbogens und der Anlage N (Steuerformulare vom Finanzamt, auch als Download zu erhalten) könnt Ihr eine Erklärung zur Feststellung des verbleibenden Verlustvortrages beantragen. Für jedes Studienjahr sind die nachgewiesenen Kosten zzgl. etwaiger zulässiger, steuerlich anerkannter Pauschalen zu deklarieren (rückwirkend bis zum Jahr 2008). Diese Möglichkeit besteht nicht nur für Studierende, sondern auch für bereits Berufstätige.

Auch das Ärzteblatt hat hierzu einen Artikel veröffentlicht indem auf einige Details eingegangen wird:

https://www.aerzteblatt.de/archiv/168351/Werbungskostenabzug-von-Studienkosten-Eine-neue-Chance

Ohne eine Garantie, dass in letzter Instanz zu Euren Gunsten entschieden wird, ergibt sich hier für einen sehr kurzen Zeitraum unter Umständen die Möglichkeit, Steuervorteile für Euer erstes Berufsjahr zu generieren. Die kumulierten Kosten werden dann bei der Steuererklärung mit dem ersten Jahresbruttoeinkommen steuerlich verrechnet. Die Finanzverwaltung hat jedoch schon angekündigt, alle Möglichkeiten dieser Absetzbarkeit zeitnah zu beseitigen. Wir vermuten, dass dies ganz schnell nach der „Sommerpause“ umgesetzt wird.

Gerne stehen wir Euch unter den altbekannten Kontaktdaten für Hilfestellungen und Rückfragen zur Verfügung. Euer Team von MAS Consult.

info@mas-praktischarzt.de oder 06221-53970

Auto: TK

 

 

Bildnachweis: 15.03.MMM.WDC.16oct95 via photopin (license)

Einen Kommentar hinterlassen

Finde uns auf Facebook