Tabletten zur Leistungssteigerung

Tabletten zur Leistungssteigerung – „Neuroenhancement“ unter Studenten

Bereits Anfang 2013 berichtete die FAZ darüber, dass Studenten vermehrt zu leistungssteigernden Mitteln griffen. Jeder Fünfte Student betriebe laut Mainzer Forschern „Hirndoping“.

Dabei nahmen Studenten neben Koffein- und Vitamintabletten auch rezeptpflichtige Mittel wie Alzheimer-Medikamente oder Ritalin ein. Wir Mediziner seien (trotz hohem Lernaufwand) nicht an vorderster Front. Laut der damaligen Studie greift fast jeder fünfte Sportstudent zu diversen Pillen. Unter den Studierenden der Medizin seien es ca. 17 Prozent, weniger als bei den Wirtschafts- und Naturwissenschaftlern (ca. 20 Prozent).
Männer griffen dabei häufiger zu den Pillen als die weiblichen Kommilitoninnen.
Auch zeigte sich, dass besonders jüngere Leute und besonders die Erstsemester leistungssteigernde Substanzen zu sich nahmen.

Eine aktuelle Studie der Ruhr Universität Bochum ergab hingegen, dass deutlich weniger Studenten zu leistungststeigernden Mittel griffen und der Hilfe durch Neuroenhancements eher kritisch gegenüberstehen. Von den 1026 Befragten wussten 897, dass „Hirndoping“ durch Tabletten und andere Substanzen möglich ist.
14 Befragte gaben an, bereits Amphetamine zur Leistungssteigerung eingenommen zu haben – deutlich weniger als in der oben gennanten Studie vor knapp 2 Jahren.
Nicht ganz verwunderlich: Spitzenreiter unter den leistungsteigernden Substanzen waren Kaffee und Energydrinks, gefolgt von Nikotin und Koffeintabletten.

Was haltet ihr von „Neuroenhancement“? Sinnvoll, gefährlich, überbewertet? Würdet ihr „zur Pille“ greifen um noch leistungsfähiger zu sein?
Bildnachweis: Tim RT via photopin cc

Quellen:
https://www.faz.net/aktuell/wissen/medizin/jeder-fuenfte-student-nimmt-pillen-hirndoping-boomt-an-universitaeten-12045969.html
https://aktuell.ruhr-uni-bochum.de/
https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/59882/Studierende-stehen-Neuroenhancement-meist-kritisch-gegenueber

Einen Kommentar hinterlassen

Finde uns auf Facebook