Lebenshaltungskosten Medizinstudium PraktischArzt

Lebenshaltungskosten: Das kostet ein Studium! Miete, Lernmittel & Co.

Ein Studium wartet nicht nur mit Herausforderungen bei Lernstoff und Klausuren. Auch trotz Wegfall der generellen Studiengebühren kann ein Studium den Geldbeutel im Hinblick auf die Lebenshaltungskosten stark beanspruchen.

Wir haben für euch eine Auflistung von Ausgabenfaktoren und Lebenshaltungskosten für das Studium recherchiert, zusammengefasst und in einer Übersicht zusammengestellt. Zusätzlich haben wir die größten und interessantesten Städte beleuchtet und die günstigsten und teuersten Fleckchen hervorgehoben.

Das sind die Lebenshaltungskosten während des Studiums

Die nachfolgende Übersicht soll euch ein Gefühl geben, mit welchen Kosten ihr während des Studiums rechnen müsst. Zu den Lebenshaltungskosten kommen neben der Lehre und Miete noch einige kleinere Faktoren dazu, die jedoch in Summe häufig viel ausmachen.

Da sich vorallem Mieten sehr stark von Ort zu Ort unterscheiden, haben wir als Beispiel Berlin herangezogen. Die Grundlage für diese Zahlenwerte sind die Ermittlungen des deutschen Zentrums für Hochschul- und Wissenschaftsforschung (DZHW). Diese haben in den jeweiligen Städten Studierende nach ihren Ausgaben befragt und die Ergebnisse von etwa 15.000 Studenten zuletzt im Jahr 2012 zusammengetragen. Die nachfolgenden Werte sind also der Durchschnitt der Rückmeldungen über Ausgabenfaktoren der Befragten. Die 21. Sozialerhebung findet in 2017 statt. Weitere Informationen darüber gibt es auf www.sozialerhebung.de.

Position Kosten
Wohnungskosten (Miete und Nebenkosten, Beispiel Berlin) 321 €
Ernährung 177 €
Kleidung 49 €
Fahrtkosten
(wenn nur Öffentlicher Nah- und Fernverkehr)
59 €
Kommunikation (Telefon, Internet, Post) 34 €
Lernmittel 30 €
Krankenversicherung, Arztkosten und Medikamente 79 €
Freizeit, Kultur und Sport 84 €
Gesamtkosten 833 €

Bitte beachtet, dass es sich hierbei um Durchschnittskosten sind, die von dem DZHW aufgestellt wurden. Wohnt ihr im Szeneviertel kann die Position „Miete“ verdoppelt werden. Teil ihr euch mit 4 Kommilitonen eine WG, so wird es entsprechend günstiger.

In diesen Städten ist das Studium am teuersten

An der Spitze der Rangliste für die höchsten Lebenshaltungskosten im Studium liegen Städte aus jeder Ecke Deutschlands. Die Rangfolge entspricht den durchschnittlichen Kosten anhand der Ergebnisse des DZHW:

  1. München: 902 Euro monatlich
  2. Köln: 893 Euro monatlich
  3. Hamburg: 888 Euro monatlich
  4. Frankfurt am Main: 883 Euro monatlich
  5. Wuppertal: 868 Euro monatlich

Wo man Frankfurt, München und Hamburg mit Sicherheit auch an der Spitze vermutet hätte, so überrascht Wuppertal und Köln mit den nahezu identischen Lebenshaltungskosten. Es geht jedoch auch etwas günstiger wie die nachfolgende Tabelle zeigen wird.

In diesen Städten sind die Lebenshaltungskosten im Studium am geringsten

Auch für diese Rangfolge wurde für die Vergleichbarkeit die Auswertung der DZHW herangezogen. Gezeigt wird, wo das Studium in Blick auf die Lebenshaltungskosten durchschnittlich am günstigsten ist:

  1. Dresden: 680 Euro monatlich
  2. Jena: 689 Euro monatlich
  3. Leipzig: 689 Euro monatlich
  4. Halle: 698 Euro monatlich
  5. Rostock: 726 Euro monatlich

So hoch sind die Lebenshaltungskosten im Studium nach Städten

Die nachfolgende Übersicht zeigt einen Auszug von Städten in Deutschland und die dazugehörigen durchschnittlichen Lebenshaltungskosten im Studium. Die Städte sind zu den jeweiligen Universitäten verlinkt.

Universität/Stadt Durchschnittliche Gesamtkosten pro Monat Durchschnittliche Miete pro Monat
Aachen 775 Euro 304 Euro
Berlin Charite 833 Euro 304 Euro
Bochum 786 Euro 290 Euro
Bonn 785 Euro 309 Euro
Dresden 680 Euro 247 Euro
Frankfurt 883 Euro 337 Euro
Freiburg 765Euro 337 Euro
Giessen 761 Euro 279 Euro
Göttingen 778 Euro 277 Euro
Greifswald 739 Euro 281 Euro
Halle 698 Euro 249 Euro
Hamburg 888 Euro 351 Euro
Hannover 796 Euro 299 Euro
Heidelberg 812 Euro 314 Euro
Jena 689 Euro 260 Euro
Kiel 760 Euro 290 Euro
Köln 893 Euro 359 Euro
Leipzig 689 Euro 251 Euro
Magdeburg 728 Euro 253 Euro
Mainz 849 Euro 327 Euro
Marburg 748 Euro 294 Euro
München LMU 902 Euro 358 Euro
Münster 775 Euro 305 Euro
Regensburg 811 Euro 295 Euro
Rostock 726 Euro 282 Euro
Tübingen 759 Euro 304 Euro
Ulm 816 Euro 313 Euro
Würzburg 751 Euro 277 Euro

Wie die Lebenshaltungskosten im Studium finanzieren?

Viele kommen gerade in den Großstädten mit entsprechend hohen Mietpreisen ohne Nebenjob neben dem ohnehin schon aufwändigen Studium nicht über die Runden. Da das Thema Nebenjob auch im Medizinstudium zahlreiche Möglichkeiten bietet, haben wir dies speziell für Medizinstudenten in einen eigenen Info-Artikel gesteckt: Nebenjob im Medizinstudium.

Generelle Infos über das Thema Finanzierung der Lebenshaltungskosten im Studium gibt es im Artikel: Wie finanziere ich mein Studium.

 

22.02.2017

1 Kommentar

  1. Ela 01.04.2019 um 20:08 - Antworten

    Hallo, Ihre Überschrift: „Das sind die Lebenshaltungskosten während dem Studium“ ist so nicht korrekt, es muss im Hochdeutschen heißen: „Während des Studiums“, auch wenn ich als Rheinländer lieber Ihre Version mag.
    Viele Grüße

Einen Kommentar hinterlassen