Kliniken Südostbayern

Klinikportrait: Die Kliniken Südostbayern

Die Kliniken Südostbayern AG versorgt als leistungsstärkster Gesundheitsdienstleister in Südostbayern an den sechs Standorten Bad Reichenhall, Berchtesgaden, Freilassing, Ruhpolding, Traunstein und Trostberg mit knapp 1.300 Betten jährlich über 160.000 stationäre und ambulante Patienten.

Mit rund 3.800 Mitarbeitern ist die Kliniken-AG eines der größten Unternehmen der Region. Bis auf wenige Bereiche (wie zum Beispiel die Herzchirurgie) decken die Kliniken das gesamte medizinische Versorgungsspektrum ab.

Lehrkrankenhäuser der Ludwig-Maximilians-Universität München

Als Akademische Lehrkrankenhäuser der Ludwig-Maximilians-Universität München stehen das Klinikum Traunstein als Schwerpunktkrankenhaus und die Kreisklinik Bad Reichenhall zur Aus- und Weiterbildung junger Ärzte/innen zur Verfügung.

Ausbildung in den Kliniken Südostbayern

Die Kliniken Südostbayern AG sind einer der größten Arbeitgeber in den Landkreisen Berchtesgadener Land und Traunstein und ein begehrter Ausbildungsbetrieb.

Derzeit durchlaufen hier rund 280 junge Männer und Frauen ihre Ausbildung in den verschiedensten Berufszweigen.

Die Kliniken bilden in folgenden Bereichen aus:

  • Den Medizinernachwuchs von morgen
  • In der Gesundheits- und Krankenpflege
  • Operationstechnische Assistenten/innen
  • Medizinische Fachangestelle
  • Sowie im Kaufmännischen, in der Informatik, Elektronik und Mechanik.

Medizinische Ausbildung

Das Klinikum Traunstein und die Kreisklinik Bad Reichenhall sind Akademische Lehrkrankenhäuser der Ludwig-Maximilians-Universität München sowie der Paracelsus Medizinischen Privatuniversität Salzburg. Das heißt, unsere Kliniken übernehmen Aufgaben der Lehre für die Universität bei der Ausbildung zukünftiger Mediziner-Generationen.
Verschiedene praktische Einsatzgebiete sind für die Medizinstudenten in der Prüfungsordnung verbindlich vorgeschrieben und werden von den Lehrkrankenhäusern angeboten.
Dazu gehören:

  • ein Pflegepraktikum, das bereits vor der Aufnahme des Studiums abgeleistet werden kann
  • Famulaturen, die während des Studiums einen Einblick in den Berufsalltag von Ärztinnen und Ärzten vermitteln sollen
  • Klinische Untersuchungskurse, die die Techniken der Befragung zur Krankengeschichte, die Methoden der körperlichen Untersuchung und die Formulierung eines schlüssigen Krankenberichtes trainieren sollen
  • das Praktische Jahr (PJ), das letzte Jahr des sechsjährigen Medizinstudiums, bei dem die Studenten unter Anleitung erfahrener Ärzte in den klinischen Berufsalltag voll eingebunden sind. Das Praktische Jahr besteht aus drei Tertialen, von denen jeweils ein Drittel in Innerer Medizin und Chirurgie verpflichtend sind. Das dritte Tertial kann in einem Wahlfach, das bereits eine mögliche Spezialisierung vorwegnehmen kann, absolviert werden. Das Praktische Jahr endet mit dem Staatsexamen, dessen praktisch/mündlicher Teil von den betreuenden leitenden Ärzten des Akademischen Lehrkrankenhaus abgenommen wird

Das Kliniken Südostbayern Klinikstipendium

„Wir fördern den medizinischen Nachwuchs in der Region“

Das Ziel:

Im Bewusstsein des Versorgungs-, Beschäftigungs- und Bildungsauftrages und zur Sicherung der zukünftigen, regionalen Patientenversorgung fördern wir die Entwicklung des medizinischen Nachwuchses.

Ein Stipendium, praxisnahe Begleitung und fachliches Mentoring während der Ausbildung öffnen zukünftigen Humanmedizinern schon heute die Tür zu einem Arbeitsplatz in Südostbayern.

Die Perspektive als Klinikstudent:

  • Das Förderprogramm bietet Studierenden die Chance, sich bereits mit Beginn des Studiums in die medizinische Arbeit an den klinischen und medizinnahen Fachabteilungen einzubringen.
  • Sie lernen das Klinikum als potentiellen, zukünftigen Arbeitgeber kennen und bauen schon ab Studienbeginn ihr berufliches Netzwerk auf.
  • Schon heute sichern Sie sich durch einen Studienabschluss eine mindestens 3-jährige Anstellung auf eine Weiterbildungsstelle in den Kliniken der Südostbayern AG.

Der Beitrag:

Das Stipendium stellt eine Grundförderung während des Medizinstudiums dar. Der Einstieg ist jederzeit möglich, der Förderbetrag abhängig vom jeweiligen Studiensemester. Die Förderung ist gestaffelt und mit 12 Semestern (Regelstudienzeit) begrenzt.

  • Förderbeitrag: 1. bis 5. Fachsemester
    EURO 250.- je Monat
  • Förderbeitrag: 6. bis 12. Fachsemester
    EURO 400.- je Monat

Arbeitsleistungen während des Studiums als Ferienjobs, Praktika oder Famulaturen sind erwünscht und Entgelte können schon auf das Stipendium angerechnet werden.

Die Bewerbung für das Klinikstipendium:

Die Aufnahme ins Förderprogramm erfordert einen Antrag in Form einer Kurzbewerbung mit dem Titel: „Klinikstudent“ an

Kliniken Südostbayern AG
Unternehmensleitung – Vorstand
Cuno-Niggl-Str. 3
83278 Traunstein

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung

  • mit Motivationsschreiben,
  • mit dem Berufsziel,
  • Ihren Lebenslauf
  • und einer kurzen Darstellung Ihrer sozialen Situation, Zeugnisse und ein Lichtbild.

Nach Bewerbungsprozess und Aufnahme ins Stipendien Programm unterschreibt der /die Studierende eine Fördervereinbarung, mit der Verpflichtung nach Abschluss des Studiums eine angebotene
(mindestens 3-jährige Weiterbildungsstelle) anzunehmen.

Aktuelle Stellenangebote der Kliniken Südostbayern

Derzeitige Ausschreibungen und offene Positionen auf praktischArzt können hier gefunden werden: Kliniken Südostbayern

Durch | 19.08.2017 | Allgemein, Partner | 0 Kommentar

Einen Kommentar hinterlassen

Finde uns auf Facebook