Neues von Frau Sandmann

Du weißt du bist Anästhesist, wenn…

Richtig gelesen – diese Woche springt Frau Sandmann auf den „You know you’re a XY, when…“-Zug auf. Weil es erstens wahr ist, zweitens Spaß macht und es drittens auch öde Anästhesie-Zeiten gibt, die sonst nichts berichtenswertes hergeben.
Ich freue mich auf Vervollständigungen meiner Liste!

Herzliche Grüße,

Frau Sandmann

Du weißt du bist Anästhesist, wenn.…prominente, großlumige Venen an Handrücken und Hals dich in spontanes Entzücken versetzen. Leider ist die Phrase „Du hast aber schöne Venen!“ immer noch kein gesellschaftlich anerkannter Gesprächsaufhänger…

…du dich gelegentlich im Schwimmbad dabei erwischst, wie du verträumt auf einen schlanken Rücken mit gut erkennbaren Dornfortsätzen blickst und plötzlich gerne einen Periduralkatheter versenken willst.

…ein Bad Hair Day dich überhaupt nicht mehr kümmert. Her mit dem grünen Häubchen! Danach ist sowieso jede Frisur wieder ruiniert.

…du dir morgens öfters schon überlegt hast, ob es sich überhaupt lohnt, die Schlafanzughose aus- und eine Jeans anzuziehen.

…Blutdruckwerte zwischen systolisch 50 und 200 mmHg dich überhaupt nicht mehr schockieren.

…du deine eigene Tassimo-Maschine in deinem Spind aufbewahrst, weil die Automatenplörre auf der Arbeit deinem Kaffee-Feinschmecker-Gaumen nicht mehr genügen kann.

…Geräusche, die auch nur annähernd wie ein roter Alarm klingen (Handys, Vogelgezwitscher, Funkuhren…) dazu führen, dass du 120% alert wirst und den Flow hochdrehen willst.

…du an der OP-Playlist erkennen kannst, ob die OP gut oder schlecht laufen wird.

…du wie zwangsgesteuert immer und überall verhedderte Kabel entwirren willst.

…du merkst, wie sich dein Wortschatz verringert und du dich im Feierabend nach sozialen Kontakten sehnst, weil du den ganzen Tag schweigend hinter der Beatmungsmaschine verbringst.

…du dich im Flugzeug oder Zug unauffällig umschaust, ob irgendjemand schwächlich oder dekompensiert aussieht.

…du genau weißt, wie viel versalzene OP-Suppe du essen musst, damit deine Nieren jedes Tröpfchen Wasser rückresorbieren und Pipi keine Chance hat.

…du schon am eigenen Leib erfahren hast, wie ein hoher Adrenalinpegel den Urin aus der Blase zurück ins Blut treiben kann.

…rosa Viggos in deinem Repertoire schon gar nicht mehr vorkommen. Grau und Orange sind viel schönere Farben!

3 Kommentare

  1. M. G. 27.08.2016 um 18:46 - Antworten

    …du Menschen in deiner näheren Umwelt anhand ihrer Kinnpartie danach beurteilst, wie gut sie wohl zu intubieren sind.

  2. Martina 28.08.2016 um 8:38 - Antworten

    Ich bin begeistert, das geht dem AnästesiePflegepersonal ähnlich….🤔

  3. Katja 29.08.2016 um 23:14 - Antworten

    Du Dir genau überlegst ob du die neue schöne Hose auf der langen Autofahrt anziehen sollst, weil sie Dir ja vom Leib geschnitten werden könnte, wenn Du als Patient im Schockraum endest….. Und Du aber aus dem gleichen Grund die beste Unterwäsche wählst!!!

Einen Kommentar hinterlassen

Finde uns auf Facebook