Dresscode fürs mündliche Examen

Dresscode fürs mündliche Examen

Das mündliche Examen steht vor der Tür, und ihr habt keine Ahnung, was ihr zu diesem Anlass anziehen sollt? Kein Problem – wir helfen euch!

Euch stehen zwei Prüfungstage bevor. Selbstverständlich geht ihr perfekt vorbereitet und ganz entspannt ins Examen! Dennoch solltet ihr zwei Oberhemden oder Shirts parat haben.
Das erste ist nach dem ersten Prüfungstag mit großer Sicherheit durchgeschwitzt.

Das wichtigste zuerst: Eure Uniform ist der Arztkittel.
Kümmert euch rechtzeitig darum, dass dieser sauber gewaschen und gebügelt (!) ist.
Den Prüfern wird es unangenehm auffallen, wenn man eurem Kittel ansieht, dass er schon ein paar Tage unten im Rucksack gelegen hat.
Viele Prüfer wünschen sich außerdem, dass der Kittel zugeknöpft getragen wird.

Und was kommt unter den Kittel?

Für die Mädels: Wenn ihr einen Rock tragen wollt, achtet darauf, dass dieser die Knie bedeckt.
Ihr müsst Patienten untersuchen und braucht vollen Bewegungsumfang. Wer ständig damit beschäftigt ist, den Rock zurecht zu zupfen, kann sich nicht konzentrieren.Ähnliches gilt für Schuhe: Ihr müsst in der Lage sein, mehrere Stunden zu stehen und zu gehen. Wenn ihr Absätze tragen wollt, wählt sie nicht zu hoch. 2 Finger breit ist ein gutes Maß. Der Klassiker ist ein Hosenanzug oder eine schöne Stoffhose, zusammen mit einer Bluse oder einem feinen Shirt und einem Blazer oder einem Jäckchen darüber. Der Ausschnitt sollte die Höhe der Axilla nicht unterschreiten!

Für die Jungs: Sakko über Hemd oder Shirt wird gerne gesehen. Dazu entweder die passende Anzugshose, oder eine schöne, farblich passende Stoffhose. Saubere Halbschuhe oder Schnürschuhe sind auf jeden Fall Sneakers oder Turnschuhen vorzuziehen!

Für beide: Schmuck an Händen und Unterarmen verbietet sich aus Hygienegründen. Schließlich habt ihr während der Bettenprüfung Patientenkontakt. Lange Haare sollen gepflegt erscheinen und zusammengebunden getragen werden. Tragt das geplante Outfit unbedingt vorher einmal zur Probe, um zu sehen, ob ihr euch darin wohlfühlt.
Wenn ihr euch vorher bei den Prüfern vorstellt, seht ihr, was diese so tragen.
Trägt der Prüfungsvorsitzende auch im Krankenhausalltag Krawatte, dürft ihr eure Garderobe danach ausrichten und ebenfalls etwas dicker auftragen.

Kurz: Eurer Garderobe soll man ansehen, dass ihr den Anlass der Prüfung würdigt und euch dafür ein wenig herausgeputzt habt. Schließlich seid ihr nur noch Stunden vom abgeschlossenen Studium entfernt!

Und nun viel viel Erfolg! Wir drücken euch fest die Daumen!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

1 Kommentar

  1. Tobi 09.06.2018 um 15:33 - Antworten

    Schön wäre was Individuelles, man sollte sich wohl fühlen und sich selbst repräsentieren. Kleidung ist ein Statement. Das kann natürlich lauten: Ich habe keine eigene Meinung, will nicht auffallen und habe Angst vor dem Leben. Dann sind Sakko und schöne saubere braune Halbschuhe sicherlich die richtige Wahl. Segelschuhe auch. Todschick. Schön Seitenscheitel, Polohemd mit Stehkragen. Anzughose, schön eng den dunkelbraunen Ledergürtel. Sicher ist sicher, alles planen, nicht dass etwas schiefgeht. Am besten direkt Versicherung gegen Alles abschließen. Windel zur Prüfung nichtm vergessen! Für alle anderen: Zieht einfach eure Lieblingskleidung an und zeigt dass ihr was draufhabt!

Einen Kommentar hinterlassen

Blog Search Form

Blog Category

Blog Sidebar Ad

praktischarzt_Banner_apoSeminar

Werbung

Blog Tab

Blog Facebook

Finde uns auf Facebook

Blog Sidebar Ad

praktischarzt_Banner_apoSeminar

Werbung

Search Form

Blog Category

Blog Facebook

Finde uns auf Facebook