Chefarzt Aufgaben Beruf Karriere

Chefarzt: Alle Infos zu Aufgaben, Beruf und Karriere

Der Chefarzt steht im ärztlichen Bereich an der Spitze der Karriere-Leiter. Als Chefarzt ist man in leitender Funktion für das Arzt-Kollegium verantwortlich. Zu den Aufgaben des Chefarztes zählt daher vor allem der Bereich der Personalführung sowie das Management der gesamten Klinik.

Da entsprechende Positionen nur begrenzt verfügbar sind und sehr viel Berufserfahrung, Qualifikationen und wirtschaftliches Denken abverlangen, ist der Weg dorthin mühsam und langwierig. In diesem Artikel beschreiben wir, was es mit der Chefarzt-Position überhaupt auf sich hat, welche Aufgaben im Beruf des Chefarztes ausgeübt werden, wie die ärztliche Hierarchie genau aussieht und wie man eine Chefarzt Karriere starten kann.

Was ist ein Chefarzt?

Ein Chefarzt ist ein Arzt in leitender Funktion in einer Versorgungseinrichtung des Gesundheitswesens, also einer Klinik, einem Krankenhaus oder beispielsweise auch in einer Fachpraxis oder einem Labor. In der Regel ist der Chefarzt der Arzt, der die fachliche und disziplinarische Verantwortung für eine gesamte Klinik trägt. Dies kann zum Beispiel die chirurgische Klinik oder Augenklinik eines Universitätsklinikums sein.

Gesetzlich sind die Voraussetzungen für die Chefarztposition nicht klar definiert. Zumindest ist jedoch eine grundsätzliche Voraussetzung der Facharzttitel, der in einer mehrjährigen Weiterbildung in einer Spezialisierung wie der Chirurgie oder der Urologie vom Arzt erworben wird. Die Bezeichnung „Chefarzt“ ist ebenfalls nicht gesetzlich oder berufstechnisch geschützt. Dadurch wird in jeder Klinik selbst definiert und festgelegt wer sich als Chefarzt bezeichnen darf.

Welche Karrierestufen nötig sind und wie man Chefarzt wird beschreiben wir ausführlich im Infoartikel: Chefarzt werden – wie wird man Chefarzt? In unserem Artikel Bewerbungs-Tipps als Chefarzt geben wir auch hilfreiche Tipps zur entsprechenden Bewerbung.

Hierarchische Stellung und Aufgabes des Chefarztes

Ein Chefarzt ist Manager, Führungskraft und fachlicher Leiter. Er steht hierarchisch an der Spitze einer medizinischen Abteilung in einem Krankenhaus und trägt die ärztliche Gesamtverantwortung für diese Abteilung. Eine medizinische Abteilung ist beispielsweise die Innere Medizin, Chirurgie oder Anästhesie. Er hat in seiner Abteilung die Verantwortung über das gesamte Personal, führt Mitarbeiter und koordiniert die medizinischen sowie strukturellen Abläufe.

Im Rahmen seiner Leitungsfunktion trägt er die Personalverantwortung für alle Oberärzte, Fachärzte und Assistenzärzte in seiner Abteilung. Er koordiniert und überwacht deren Tätigkeiten und übernimmt gemeinsam mit den Oberärzten die Anleitung und Ausbildung der Assistenzärzte, die Ihre Weiterbildung zum Facharzt durchlaufen.

Auch trägt er die Verantwortung für die Versorgung der Patienten. Im Rahmen der Chefarztvisite beaufsichtigt er die Patienten seiner Station. Dabei berät und unterstützt er die Stationsärzte und Oberärzte bei der bisherigen und zukünftigen Diagnose und Therapie.

Mit den medizinischen Tätigkeiten verbringt er dabei nur noch ca. 30 Prozent seiner Zeit und 70 Prozent verbringt er mit Managementaufgaben.

Unterstellt ist der Chefarzt nur dem ärztlichen Direktor. Der ärztliche Direktor trägt die Gesamtverantwortung eines Krankenhauses und koordiniert den gesamten ärztlichen Dienst einer Klinik. Er führt praktisch keine medizinischen Aufgaben mehr direkt aus und besitzt eine reine Managementfunktion. Der ärztliche Direktor ist einer von vielen Chefärzten einer Klinik oder die Funktion kann auch im Rahmen eines kollegialen Chefarztsystems auf mehrere Köpfe verteilt werden.

Chefarzt Beruf: mehr Manager als Arzt?

Wie man sieht, verlagert sich als Chefarzt der Beruf des Arztes weg von den medizinischen Aufgaben und hin zu den Managementaufgaben. Während man sich als Facharzt vorwiegend den Patienten und ärztlichen Tätigkeiten widmet, ist der Chefarzt eine Führungskraft und Manager.

Von Ihm wird ökonomisches und strategisches Denken verlangt und dies nicht in Teilzeit: die Management Aufgaben nehmen ca. 70 Prozent der Arbeitszeit eines Chefarztes in Anspruch. Die Arbeitszeit als Chefarzt mit viel Verantwortung ist entsprechend hoch, es gibt keine streng geregelten Arbeitszeiten und Arbeitswochen von 60 Stunden oder mehr stellen keine Seltenheit dar. Eine Überstundenbezahlung gibt es für leitende Angestellte nicht, so auch nicht für Chefärzte, was in einer Klage bestätigt wurde.

Im Rahmen der seiner Aufgaben als Manager trägt der Chefarzt auch Budgetverantwortung für seine Klinik, das heißt er muss seine Entscheidungen auch oft unter Aspekten der Wirtschaftlichkeit und der Kostenoptimierung fällen. Einerseits wird von Ihm erwartet, dass seine Abteilung ärztlichen und gesundheitstechnische Höchstleistungen erbringt, andererseits muss er jedoch auch die Wirtschaftlichkeit im Blick behalten, sind doch viele Krankenhäuser heute in privater Hand.

Die vielen Management-Aufgaben und große Verantwortung schreckt manch einen Arzt davon ab, diesen Karrieresprung anzustreben, andere hingegen reizt diese einflussreiche Position.

Wie der Beruf als Chefarzt im Alltag aussieht zeigen wir an zwei interessanten Erfahrungsberichten aus der Psychosomatik und der Neurologie.

Hier geht es zum Psychosomatik Erfahrungsbericht: Der Arbeitsalltag als Chefarzt in der Psychosomatik

Und hier geht es zum Neurologie Erfahrungsbericht: Die Neurologie aus den Augen eines Chefarztes: ein Erfahrungsbericht!

Chefarzt Karriere oder Niederlassung anstreben?

Für jeden Oberarzt stellt sich irgendwann die Frage, ob man weiterhin als Oberarzt arbeiten möchte, sich in einer eigenen Praxis niederlassen möchte oder den Weg zur Chefarzt Position antritt. Es gibt grundsätzlich zwei ärztliche Karrierewege: als Chefarzt ist man mehr Manager, als niedergelassener Arzt fokussiert man sich auf die ärztliche Patientenbetreuung in einem Fachgebiet.

Klar ist: Die Position des Chefarztes zu erreichen ist mühsam, langwierig und oftmals unmöglich. Nicht nur, dass ein hohes Maß an Berufserfahrung, Qualifikation und wirtschaftliches Denken erforderlich ist, auf Grund der natürlich geringen Stellenanzahl ist die Auswahl an diesen Positionen entsprechend gering.

So greife viele ambitionierte Oberärzte auf die Niederlassung als Arzt zurück. Dort im Vordergrund stehen Unabhängigkeit, Selbstverwirklichung und ein überdurchschnittliches Einkommen. Demgegenüber stehen natürlich auch eine sehr hohe Verantwortung und ein nicht unerhebliches Risiko. Mehr zu diesem Thema gibt es in unserem Artikel: Die Niederlassung als Arzt – was ist zu beachten?

Jedoch auch wer sich für die Karriere als Chefarzt entscheidet kann mit viel Selbstbestimmung und einem überdurchschnittlichen Einkommen rechnen. Ein Chefarzt steht ganz oben auf der Verdienstliste in einem Klinikum. Mit durchschnittlich 285.000 Euro Jahresbruttogehalt kann man rechnen. Der Vergleich zu den Arzt-Kollegen aller Karrierestufen und den sonstigen leitenden Angestellten ist im Detail in unserem Artikel zum Chefarzt Gehalt hier aufgezeigt: Chefarzt Gehalt – Was verdient ein Chefarzt?

Chefarzt Stellenangebote finden

Auch wenn in der heutigen Zeit viele Chefärzte den Weg zur neuen Arbeitsstelle über Personalvermittler und Headhunter finden, so kommt es immer wieder zu Einstellungen über den Weg der Online-Ausschreibung.

Gerade als Frau hat man gute Chancen auf eine Position als Chefarzt, denn Frauen sind rar gesät auf dieser Position. Bei gerade einmal gut 10 % liegt der Frauenanteil bei Chefarztpositionen. In unserem Info-Artikel besprechen wir die Frauenquote für Chefarzt Positionen

praktischArzt ist das Karriereportal für Ärzte und Medizinstudenten. Bei uns findet man neben zahlreichen freien Oberarzt Stellen auch interessante Chefarzt Stellenangebote. Hier geht es direkt zu den passenden Chefarzt Jobs.

Durch | 20.04.2017 | Allgemein, Chefarzt | 0 Kommentar

Einen Kommentar hinterlassen

Finde uns auf Facebook