Bewerbung als Chefarzt

Bewerbung als Chefarzt: Tipps von RichtigGutBewerben.de

Der Chefarztposten in einer Klinik: Für viele junge (und auch schon ältere) Mediziner ist diese Stelle das Ziel, an dem sie einmal landen wollen. Doch der Weg ist lang! Und auch wenn der passende Posten dann tatsächlich einmal ausgeschrieben ist, steht immer noch die Bewerbung im Weg.

#1: Ausschreibung genau beachten!

Chefarztstellen werden immer sehr explizit ausgeschrieben. Bevor ihr euch also an eure persönliche Bewerbung als Chefarzt setzt, solltet ihr zunächst die Stellenausschreibung genau checken, ob ihr überhaupt auf den Posten passt. Häufig werden zwar auch Dinge angegeben, die nicht direkt einen Bezug zur alltäglichen Arbeit als Chefarzt haben, allerdings wisst ihr nicht, worauf die Auswahlkommission wert legt. Ihr solltet also besser auf Nummer sicher gehen!

#2: Bezug zum Träger der Einrichtung aufbauen!

Viele Träger legen explizit wert darauf, dass in der Bewerbung auf sie und ihre Ziele eingegangen wird. Das solltet ihr auf keinen Fall unterschätzen. Gerade bei Bewerbungen um Führungspositionen wird erwartet, dass der Bewerber hinter den Werten steht – und das nicht nur einfach so daher sagt. Nehmt euch also etwas Zeit und recherchiert über den Träger, die Einrichtung selbst und deren Geschichte. Gibt es Leitlinien? Hat das Krankenhaus vielleicht eine besondere Historie? Worauf wird in offiziellen Ankündigungen besonders geachtet?

Oft verlangen christliche Einrichtungen auch die Angabe der Religionszugehörigkeit. Wenn diese gefordert wird, solltet ihr diese auch angeben, da es ein Ausschlusskriterium sein kann, wenn ihr diese nicht angebt.

#3: Nicht nur mit medizinischem Fachwissen punkten!

Bei der Bewerbung als Chefarzt müsst ihr fachlich natürlich überzeugen und über eine mehrjährige Erfahrung als Oberarzt verfügen. Doch in der Management-Ebene müsst ihr mehr mitbringen als fachliche Kompetenz: Ihr müsst nicht nur die Führung des medizinischen Personals verantworten, sondern auch betriebswirtschaftlich handeln und die Einrichtung strategisch und prozessorientiert führen. Eure Aufgaben werden mit einem Sprung wachsen. Und darauf solltet ihr nicht nur eingestellt sein, sondern auch in der Bewerbung zeigen, dass ihr genau das leisten könnt.

#4: Auf langen Bewerbungsprozess einstellen!

Die Chefarztstelle ist beliebt – und viele wollen auf diesem Posten landen. Aus diesem Grund ist nicht nur damit zu rechnen, dass ihr eine große Anzahl an Mitbewerbern habt, durch die sich die Auswahlkommission arbeiten muss, sondern auch, dass sich die Verantwortlichen damit Zeit lassen. Und vermutlich mehr als nur ein Gespräch mit euch führen wollen. Stellt euch also darauf ein, dass der Bewerbungsprozess sich über einige Wochen hinzieht und seid nicht enttäuscht, wenn Antworten auf sich warten lassen. Das ist ganz normal!

#5: Aussagekräftigen Anhang beifügen!

Ein vollständiger und vor allem aussagekräftiger Anhang sollte in keiner Chefarzt Bewerbung fehlen. Ob Arbeitszeugnisse, Fortbildungsnachweise oder Zusatzqualifikationen, der Anhang sollte reichlich gefüllt sein. Es ist außerdem sehr wichtig, dass anhand der Dokumente zu erkennen ist, auf welche Fachrichtung sich spezialisiert wurde. Anders als bei Bewerbungen in anderen Branchen wird bei der Chefarzt Bewerbung dem Anhang einen sehr hohen Stellenwert zu geschrieben und dieser wird ganz genau unter die Lupe genommen.

Fazit:

Die Bewerbung um eine Chefarzt Stelle erfordert besonders viel Aufwand und Geduld. Um ein erfolgreicher Chefarzt zu werden, muss dies jedoch in Kauf genommen und die Bewerbung mit viel Liebe zum Detail angefertigt werden. In den allermeisten Fällen lohnt es sich jedoch und der langjährigen Arztkarriere steht somit nichts im Wege.

Weitere Chefarzt Artikel und Stellenangebote

Chefarzt werden – wie wird man Chefarzt?

Chefarzt Gehalt – was verdient ein Chefarzt?

Chefarzt Stellenangebote finden

Einen Kommentar hinterlassen

Finde uns auf Facebook