Arzt Rechtsschutzversicherung

Arzt Rechtsschutzversicherung: Arten, Schutz, Inhalte, Selbstständigkeit

Arzt Rechtsschutzversicherung, Haftpflichtversicherung, Berufshaftpflichtversicherung … es gibt viele Modelle, Versicherungen und Bausteine bei der privaten als auch beruflichen Absicherung. In diesem Artikel grenzen wir die Rechtsschutzversicherung für Ärzte von sonstigen Versicherungen ab und geben praktische Hinweise und Tipps.

Wann kommt eine Arzt Rechtsschutzversicherung zum Tragen?

Streit oder Missverständnisse gibt es in einigen Lebenslagen. Durchaus kommt es vor, dass in diesen Situationen der Weg zum Anwalt oder vor Gericht unumgänglich ist. Mit der richtigen Absicherung könnt Ihr diesen Fällen gelassener entgegensehen.

In der Praxis wird der Versicherungsumfang zwischen Haftpflicht- & Rechtsschutzversicherung gerne verwechselt. Die Haftpflichtversicherung reguliert berechtigte und wehrt unberechtigte Schadenersatzansprüche ab. Die Rechtsschutzversicherung trägt i.d.R. die Kosten für entstandene Rechtsstreitigkeiten.

Eine Rechtschutzversicherung hilft bspw. bei:

  • Nachbarschaftsstreitigkeiten
  • Mietrechtsstreit
  • Durchsetzung von Schmerzensgeldforderungen
  • Steuerrechtlichen Angelegenheiten vor Gericht
  • Streitigkeiten im Arbeitsrecht
  • Verkehrsunfällen
  • Vertragsstreitigkeiten z.B. Kaufverträge

Die Rechtsschutzversicherung übernimmt i.d.R. die Kosten für gesetzliche Anwaltsgebühren, Gerichtskosten, Zeugengelder, gerichtliche Sachverständigenhonorare und die Kosten des Gegners, soweit der Versicherte diese übernehmen muss.

Abgrenzung der Rechtsschutzversicherung zur Haftpflicht

Die Haftpflicht sichert den Versicherungsnehmer im privaten Bereich ab. Dazu zählen Situationen wie:

  • Schäden im Straßenverkehr als Fußgänger, Radfahrer oder Skater
  • Aufsichtspflichtige Eltern von minderjährigen Kindern sind geschützt
  • Bei Sport und Freizeit
  • Im Ausland (Urlaub, Ferienhaus, während eines Besuchs)

Abgrenzung der Rechtsschutz zur Berufshaftpflicht

Die Berufshaftpflicht für Ärzte kommt, wie der Name schon sagt bei Schäden im Zusammenhang mit der ärztlichen Tätigkeit zum Tragen. Dazu gehören beeispielsweise die folgenden Situationen:

  • Personen-, Sach- und Vermögensschaden im Zusammenhang mit ärztlicher Tätigkeit
  • Absicherung von außerdienstlichem Risiko wie Erste-Hilfe-Leistungen, Behandlung im Bekanntenkreis
  • Absicherung freiberuflicher Tätigkeit
  • Haftung für Praxisangestellte bei eigener Niederlassung
  • Haftung bei unerlaubter Handlung beispielsweise während des Studiums

Ausführliche Informationen zum Thema Haftpflicht und Berufshaftpflicht gibt es im passenden Artikel: Berufshaftpflicht: Die Berufshaftpflichtversicherung für Ärzte.

Eine Rechtsschutzversicherung ist kein Ersatz für eine der genannten Versicherungen, sondern ein oftmals sinnvoller Zusatz.

Arten von einer Rechtsschutzversicherung

Eine Rechtsschutzversicherung kann aus verschiedene Bausteine bestehen, die ganz unterschiedliche Bereiche des privaten als auch des beruflichen Handelns betreffen. Mögliche Bausteine von Rechtschutzversicherungen sind:

  • Privatrechtsschutz
  • Berufsrechtsschutz
  • Verkehrsrechtsschutz
  • Spezial-Straf-Rechtsschutz
  • Rechtsschutz für Eigentümer und Mieter von Gebäuden/Wohnungen

Aus den genannten Bausteinen kann sich jeder Interessent an einer Versicherung ein individuelles „Rechtsschutzpaket“ zusammenschnüren. Oftmals ergeben sich sinnvolle Rabatte und Kombipakete, die einen umfassenden Schutz bieten.

Wichtig für Mediziner: Rechtsschutz für Selbstständigkeit

Der ein oder andere von Euch sieht seinen zukünftigen beruflichen Werdegang vielleicht in der Selbstständigkeit.Der große Schritt in die eigene Verantwortung birgt neben den Vorzügen und Möglichkeiten der Selbstständigkeit auch Risiken. Man trägt nicht nur für sich selbst die Verantwortung, sondern auch für Patienten, Mitarbeiter und Ausstattung.

Beachtet daher hierbei, dass eine sog. Niederlassungsklausel in dem Rechtsschutzvertrag integriert sein sollte, um Streitigkeiten mitzuversichern, die sich im Vorfeld der Niederlassung ereignen könnten.

In der eigenen Praxis gibt es ganz unterschiedliche Fälle, die eintreten könnten.:

  • Patienten oder die Krankenkasse zahlen die Rechnung nicht (Forderungsmanagement)
  • Schaden durch Versagen der Technik
  • Schadensersatzforderungen
  • Streitigkeiten mit einem Mitarbeiter, der beispielsweise eine Kündigung anfechtet

Sonstige wichtige Versicherungen

In unserem Info-Artikel zum Thema Mediziner Versicherungen klären wir über diverse Versicherungen auf und geben Entscheidungshilfen welche Versicherungen in welcher Lebenssituation überhaupt nötig sind. Alle Infos gibt es im Artikel: Alle wichtigen Versicherungen für Ärzte auf einen Blick

Bildnachweis: Day 103- What to Get…. via photopin (license)

Durch | 06.11.2015 | Allgemein, Partner | 0 Kommentar

Einen Kommentar hinterlassen

Finde uns auf Facebook