Wie beantrage ich die ärztliche Approbation?

Wie beantrage ich die ärztliche Approbation?

Meist flattert der Antrag auf die ärztliche Approbation gleich mit der Vorladung zum mündlichen Examen ins Haus: 4 Wochen vor dem gefürchteten Mündlichen könnt ihr eure Approbation beantragen – und solltet es dann aber auch nicht verbummeln.

In der Lernzeit und im Freudentaumel danach geht langweiliger Papierkram leicht unter, aber ohne Approbation dürft ihr nicht ins Berufsleben starten. Also los – und auf zum Rathaus und das erste notwendige Dokument besorgen: Das Führungszeugnis der Belegart 0.
Im selben Aufwasch könnt ihr gleich beglaubigte Kopien eures Personalausweises und eurer Geburtsurkunde anfertigen lassen. Manche Prüfungsämter akzeptieren auch nicht beglaubigte Kopien, wenn ihr bei Antragstellung die Originale zum Vergleich mitbringt.

Danach auf zur zweiten Anlaufstelle: Eurem Hausarzt oder irgendeinem anderen Arzt, der euch auf dem Formblatt des Landesprüfungsamts bescheinigt, dass ihr geistig und körperlich in der Lage seid, den Arztberuf auszuüben.

Und schließlich: Ab an den Schreibtisch! Um die Approbation zu erhalten müsst ihr einen formlosen Lebenslauf über euren bisherigen Werdegang mit einreichen. Wer sich ohnehin schon mit Bewerbungsformalitäten befasst hat, kann einfach den aktuellsten Bewerbungslebenslauf verwenden. Und schließlich müsst ihr – meist auf einem weiteren Formblatt eures Landesprüfungsamts – bestätigen, dass kein Strafverfahren gegen euch läuft.
Achtung: Die Landesprüfungsämter drucken die Approbationsurkunde nicht noch einmal nach!
Falls eure Promotion schon abgeschlossen ist und ihr bereits eine Promotionsurkunde besitzt, könnt ihr eine (beglaubigte) Kopie davon ebenfalls beilegen, sodass euer wohlverdienter Dr. med. mit auf die Approbationsurkunde gedruckt wird.
Sollte eine Namensänderung durch Heirat anstehen, müsst ihr auch dies beim Antrag auf Approbation bedenken.

Und nun noch einmal zu den Terminen: Mindestens 4 Wochen braucht es, bis ihr die Approbationsurkunde inklusiver saftiger Rechnung erhaltet.
Zwischen 150€ und 200€ kostet euch das gute Stück.

ABER: Kein Dokument darf zum Zeitpunkt der Antragstellung älter als 4 Wochen sein!

Alle Klarheiten beseitigt? Wir wünschen viel Erfolg beim Papierkrieg!

 

Bildnachweis: IMG_4338 (Tom Lee Yamaha Music Course Certificate Concert) via photopin (license)

Einen Kommentar hinterlassen

Finde uns auf Facebook