Susann Stollberg

Susann Stollberg

Ärztin

Dr. med. Susann Stolberg ist Ärztin in Weiterbildung und unterstützt die Redaktion von praktischArzt mit verschiedenen Texten zu medizinischen Themen. Ihr Fachwissen nutzt sie dazu, die unterschiedlichen Facetten des Arzt-Berufes zu veranschaulichen sowie Krankheitsbilder und Behandlungsmethoden auch für medizinische Laien verständlich darzustellen. Auch die Zusammensetzung und Wirkweise von Medikamenten stellt sie in ihren Artikeln dar. Daneben arbeitet sie in ihren Beiträgen gerne die verschiedenen Weiterbildungsmöglichkeiten für Ärztinnen und Ärzte auf. Auch Ratgeber für den ärztlichen Arbeitsalltag sowie die Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben liegen ihr am Herzen.

Artikel von Susann Stollberg

Elternzeit

Elternzeit für Ärzte: Ein Leitfaden für werdende Eltern im ärztlichen Beruf

Ob in einer Praxis, einer Klinik oder einem Medizinischen Versorgungszentrum (MVZ) – die Möglichkeit der Elternzeit betrifft Ärzte in allen Arbeitsumgebungen gleichermaßen. Angehende oder bereits praktizierende Ärzte stehen vor vielen ...
Wiedereinstieg Nach Elternzeit

Tipps für Ärzte/-innen: So gelingt der Wiedereinstieg nach der Elternzeit

Der Wiedereinstieg nach der Elternzeit kann eine große Herausforderung sein, denn gerade frisch gebackene Eltern erfahren häufig erstmals, dass die Vereinbarkeit von Familie und Beruf sich oft sehr schwierig gestalten kann. Insbesondere nach der ...
Mutterschutz

Mutterschutz in Klinik und Praxis

Seit dem 1. Januar 2018 gilt in Deutschland das aktuelle Gesetz zum Mutterschutz. Im Fokus steht, die Gesundheit von Schwangeren und Stillenden sowie ihrer Kinder zu schützen. Arbeitgeber müssen sich mit dem Thema auseinandersetzen und Maßnahmen ...
Krankenhaus Markenbildung

Krankenhaus als starke Marke: Markenbildung und -Aufbau

Die Notwendigkeit der Markenbildung eines Krankenhauses ergibt sich aus zwei Faktoren. Naturgemäß gehen die wenigsten Menschen gerne ins Krankenhaus. Eine weitreichende Privatisierung in der Kliniklandschaft macht Krankenhäuser untereinander zu ...
Klinikökonomie

Klinikökonomie: Effizientes Management für nachhaltigen Erfolg in der Fachabteilung

Die Klinikökonomie steht vor einzigartigen Herausforderungen, da sie auf Ebene der Fachabteilung mit ähnlichen Herausforderungen kämpft wie das Krankenhausmanagement. Auch hier muss die Balance zwischen dem Angebot hochwertiger medizinischer ...
Krankenhausökonomie

Krankenhausökonomie: Die Basis für effiziente Gesundheitsversorgung

Bei der Sicherstellung einer effektiven und effizienten medizinischen Versorgung kommt der Krankenhausökonomie nicht nur eine von vielen Rollen zu. Ökonomisches Handeln in Krankenhäusern erfordert eine möglichst wirtschaftliche Verwaltung und ...
Personalmanagement Und Beschaffung Arztpraxis

Personalbeschaffung und -Management in der Arztpraxis: Ein Leitfaden

Personalbeschaffung und Personalmanagement im Gesundheitswesen stellen aktuell entscheidende Herausforderungen dar. Arztpraxen stellen hier keine Ausnahme dar. Auch für Ärzte mit eigener Niederlassung ist ein effektives Personalmanagement ...
Praxis Gründen Oder übernehmen

Eigene Niederlassung – Praxis gründen oder übernehmen?

Die Entscheidung, sich im Arztberuf selbstständig zu machen, ist für viele Ärzte ein bedeutender Schritt. Doch stellt sich bald die grundlegende Frage: Sollte ich eine eigene Praxis gründen oder eine bestehende übernehmen? Im folgenden Beitrag ...
Arzt Beruf Privatleben Vereinbaren

Wie Ärzte Beruf und Privatleben miteinander vereinbaren können

Beruf und Privatleben miteinander vereinbaren zu können ist für viele Ärztinnen und Ärzte in der heutigen Zeit ein wichtiges Kriterium bei der Jobwahl. Gerade in sozialen Berufen oder im Gesundheitswesen, fühlen sich Mitarbeiter oft ausgebrannt ...
Gehaltsverhandlung Arzt Beste Tipps

Gehaltsverhandlung für Ärzte – 10 hilfreiche Tipps

Auch für angestellte Ärzte ist das Gehalt einer der Big Points bei der Entscheidung für oder gegen einen Arbeitgeber. Während Gehaltsverhandlungen in den meisten Krankenhäusern – vor allem in den unteren Karrierestufen – wegen ...