Assistenzarzt Nuklearmedizin Stellenangebote

Stellensuche eingrenzen

Seite 1 von 1

Top Stellenangebote als Assistenzarzt für Nuklearmedizin

Die Nuklearmedizin ist ein interessantes Aufgabengebiet für einen Assistenzarzt. Neben medizinischen Kenntnissen setzen diese Stellenangebote auch weitreichende Grundlagen der Physik und Chemie voraus. Immerhin arbeitet man in diesem Teilbereich der Medizin mit radioaktiven Substanzen und kernphysikalischen Verfahren.

Karriere mit Ausstrahlung: Jobs als Assistenzarzt für Nuklearmedizin

Wer sich für einen der Jobs als Assistenzarzt im Bereich der Nuklearmedizin interessiert, benötigt einiges an Expertise. Nicht nur das medizinische Fachwissen muss gegeben sein. Immerhin steht im Mittelpunkt des Arbeitsalltags funktions- und lokalisationsdiagnostische Verfahren und Therapien, bei denen radioaktive Substanzen zum Einsatz kommen. Neben entsprechenden Kenntnissen der Physik, werden auch weitreichende biologische Grundlagen benötigt.

Schließlich müssen Radionuklide in Abhängigkeit von ihrer Radioaktivität und ihrer Pharmakokinetik zielführend eingesetzt werden. Als Asistenzarzt für Nuklearmedizin beherrscht man daher nicht nur In-vitro-Verfahren, die vor allem in Laboren zum Einsatz kommen. Gerade die In-vivo-Verfahren im Bereich der Diagnostik und zur Therapie spielen im Arbeitsalltag eine besondere Rolle.

Jobs als Assistenzarzt für Nuklearmedizin: Diagnostik auf höchstem Niveau

Wer sich auf eines der Stellenangebote als Assistenzarzt für Nuklearmedizin bewirbt, benötigt also umfassende Kenntnisse im Bereich der Diagnostik. Ob Szintigrafie, Positronen-Emissions-Tomographie oder SPECT, diese bildgebenden Verfahren sind in diesem Tätigkeitsfeld unerlässlich. Das Gleiche gilt für dynamische Verfahren der Untersuchung, wie zum Beispiel die Nierenfunktionszintigrafie.

Aber auch der Nachweis von Radioaktivität inklusive der medizinischen Beurteilung gehören zu den täglichen Aufgaben als Assistenzarzt in diesem Fachbereich. Typische Untersuchungen, wie zum Beispiel die Skelett- oder die Myokardszintigrafie sollten daher beherrscht werden. Als Assistenzarzt im Bereich der Nuklearmedizin beschäftigt man sich allerdings nicht nur mit der Diagnostik. Genauso wichtig sind die verschiedenen Therapieverfahren. Dazu gehört beispielsweise die Radiojodtherapie, im Allgemeinen aber auf jeden Fall die Verabreichung von Radiopharmaka, die Beta- oder zum Teil Alphastrahlung abgeben.

Und das macht die Stellenangebote auch so besonders interessant. Zum einen ist das Tätigkeitsfeld facettenreich und fordernd. Zum anderen ist die Tätigkeit als Mediziner in diesem Fachbereich mit viel Verantwortung verbunden. Immerhin arbeitet man mit Gefahrenstoffen.