Der Arzt als Unternehmensberater

Als Ärztin oder Arzt muss man nicht zwangsläufig in der Patientenversorgung arbeiten.  Auch Unternehmensberatungen stellen gerne Mediziner als Quereinsteiger ein.

Welche Kompetenzen sind gefragt?

Analytisches Denken, Organisationsgeschick, zielorientiertes und rasches Handeln und pragmatische Entscheidungen machen einen guten Arzt aus. Genau diese Kompetenzen werden auch von Unternehmensberatungen gesucht. Wer in der Beratung Karriere machen möchte, sollte zudem nicht zurückhaltend sein. Zum Aufgabenfeld gehören ein täglicher, direkter Kundenkontakt und zahlreiche Präsentationen. Mit direktem Feedback sollte man arbeiten können und gewillt sein, sich stetig zu verbessern.

Nur was für BWLer?

Zwar sind Wirtschaftsabsolventen die primäre Zielgruppe für Beratungen – jedoch besteht ein guter Teil ihrer Angestellten aus Exoten aller denkbaren Fachrichtungen. Für Quereinsteiger gibt es Crashkurse, in denen die Grundzüge der BWL und VWL und das Handwerkszeug in Excel und Powerpoint vermittelt werden. Die Einarbeitung erfolgt meist mit der Hilfe eines Mentors, der Rest ist Learning by Doing. Das meiste Wissen wird heutzutage in der Praxis direkt erlernt.

Freie Wirtschaft = verhandelbares Gehalt

Attraktiv ist für viele die Tatsache, dass Gehälter in der freien Wirtschaft anders als im öffentlichen Dienst nicht nach Tarif berechnet werden, sondern verhandelbar sind. Dazu kommen die Jahresboni, deren Höhe sich nach persönlicher Zielerreichung und Sichtbarkeit auf den Projekten richtet. Das Einstiegsgehalt eines Medizinabsolventen in einer Unternehmensberatung kann – ohne Jahresbonus betrachtet – durchaus unter dem Ä1-Tarif liegen. Bringt man jedoch einige Jahre Berufserfahrung oder einen abgeschlossenen Facharzt mit, kann man sich im Vergleich zum Klinikgehalt deutlich verbessern.

Welche Nachteile gibt es?

Einen echten Haken oder deutliche Nachteile gibt es nicht, ausser das der direkte Umgang und Kontakt mit dem Patienten verloren geht. Für extrovertierte, kommunikative und ehrgeizige Mediziner, denen die Klinikhierarchie zu verkrustet ist, kann die Unternehmensberatung genau das richtige sein. Geschenkt wird einem hier jedoch auch nichts: Bezüglich Stressfaktor und Überstunden steht die Beratertätigkeit dem Klinikalltag in nichts nach. Reisetätigkeiten sind häufig, und wenn das Projekt es verlangt, kann auch die eine oder andere Nachtschicht gefordert sein. Ein Job für Workaholics!

Weitere interessante Artikel:

Wo verdient man als Arzt am besten?

Medizinjournalismus – Der Arzt als Medizinjournalist

Als Arzt in die Forschung

 




Arzt Stellenangebote

Zahlreiche, passende Jobs für Ärzte auf praktischArzt.de finden.

Direkt zur Stellensuche:

>> Assistenzarzt

>> Facharzt

>> Oberarzt

>> Chefarzt




Jobs per Mail

Einfach Position und Fachbereich
eintragen und die Traumstelle ins Postfach bekommen!

Direkt eintragen >>

Finde uns auf Facebook